Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,05 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,33 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0850
    +0,0032 (+0,29%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.250,83
    +876,68 (+1,41%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.437,72
    -30,38 (-2,07%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,61 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,15 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,11 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,76 (+1,10%)
     

Neudefinition der Datenspeicherung in der Ära des Datenwachstums

BERLIN, 14. Mai 2024 /PRNewswire/ -- Auf dem Huawei Innovative Data Infrastructure Forum 2024 in Berlin präsentierte Dr. Peter Zhou, Vizepräsident von Huawei und Präsident der Huawei Data Storage Product Line, in seinem Vortrag  "Redefining Data Storage in the Data Awakening Era" (Neudefinition der Datenspeicherung im Zeitalter des Datenaufbruchs) die neuesten Überlegungen von Huawei.

Dr. Peter Zhou, Vice President of Huawei and President of Huawei Data Storage Product Line, delivering a speech
Dr. Peter Zhou, Vice President of Huawei and President of Huawei Data Storage Product Line, delivering a speech

KI soll die herkömmliche Datenspeicherung verändern, indem sie sich nicht nur auf Leistung, Zuverlässigkeit und Datenparadigma konzentriert, sondern auch auf Skalierbarkeit, Nachhaltigkeit und Datenstruktur, so Zhou. Er fügte hinzu, dass Huawei in der Ära des Datenwachstums die Datenspeicherung durch führende Innovationen in diesen sechs Dimensionen neu definieren wird:

  1. Ultra-Leistung: Huawei verbessert die Speicherleistung um den Faktor 10 im Vergleich zu herkömmlichen Speichern. Der Speicher unterstützt außerdem Bandbreiten in PB/s und 100 Millionen IOPS, was die Effizienz des gesamten generativen KI-Prozesses erheblich verbessert.

  2. Widerstandsfähigkeit der Daten: Innovative Architektur und Technologien sorgen für eine hohe Zuverlässigkeit von 99,9999 %. Die integrierte Ransomware-Erkennungsfunktion erhöht die Erkennungsgenauigkeit auf 99,99 %. Sogar die Wiederherstellungszeit der Kontrollpunkte während des KI-Trainings wird auf weniger als eine Minute verkürzt.

  3. Neues Datenparadigma: Die mehrdimensionalen Tensordaten können mit Hilfe einer intelligenten Suchmaschine schnell abgerufen werden. Die RAG-Technologie (retrieval-augmented generation) arbeitet mit der eingebetteten Wissensbasis, um Halluzinationen in großen KI-Modellen zu beseitigen.

  4. Skalierbarkeit: Ein einzelner Speichercluster kann für eine Kapazität auf EB-Ebene skaliert werden, und jede Engine kann mit weiteren GPUs, DPUs oder NPUs für speichernahe Berechnungen aufgestockt werden.

  5. Nachhaltigkeit: Innovationen bei Speichermedien und -geräten haben zu einer hervorragenden Energieeffizienz (weniger als 1 Watt/TB) und Speicherdichte (mehr als 1 PB/U) geführt.

  6. Datengewebe: Die Funktionen für die Verwaltung von Speichermetadaten und die Suche ermöglichen eine globale Datentransparenz und -verwaltung sowie eine zehnmal effizientere Datenmobilität.

WERBUNG

Diese sechs Dimensionen bilden die Grundlage für die kürzlich erfolgte Markteinführung des hochleistungsfähigen OceanStor A800, der eine leistungsstarke Ergänzung der Huawei OceanStor A-Serie darstellt. Der auf KI-Anwendungen zugeschnittene OceanStor A800 kann die Auslastung von KI-Clustern um 30 % steigern. Was die Leistung betrifft, so bietet er eine hohe Bandbreite und IOPS, die vier- und achtmal besser sind als die der anderen Anbieter. Was die Skalierbarkeit betrifft, so unterstützt OceanStor A800 die Skalierung auf EB-Level mit bis zu 512 Controllern sowie die Skalierung auf maximal 4.096 Rechenkarten. Was die Platz- und Energieeinsparung betrifft, so erreicht er eine hervorragende Speicherdichte von 1 PB/U und eine Energieeffizienz von 0,7 Watt/TB. Er bietet auch ein neues Datenparadigma mit Vektorindex, Tensordaten und RAG. Im Hinblick auf die Datensicherheit wurde die Genauigkeit der Ransomware-Erkennung von 99,9 % auf 99,99 % verbessert. Darüber hinaus erleichtert die Data-Fabric-Funktion die Verwaltung von Datenbeständen.

Gleichzeitig treiben Innovationen bei den Speichermedien die nachhaltige Entwicklung voran. Die neuen hochkapazitiven SSDs von Huawei bieten bei gleicher Festplattengröße die 10-fache Kapazität, was den Energieverbrauch eines Rechenzentrums weiter senken kann. Mit einer Kapazität von 128 TB pro Platte verbrauchen die neuen SSDs 88 % weniger Speicherplatz und 92 % weniger Energie als die SSDs der Konkurrenz, wenn sie jeweils ein PB an Daten speichern.

Um KI-fähig zu sein, müssen Unternehmen datenfähig werden. Das in der DME integrierte globale Dateisystem Omni-Dataverse macht Unternehmensdaten überregional sichtbar, verwaltbar und mobil und bildet so eine solide KI-Datensee-Speichergrundlage für Unternehmen.

Abschließend betonte Dr. Peter Zhou das Engagement von Huawei für eine Neudefinition der Datenspeicherung, die sich auf die Herausforderungen und Anforderungen der Kunden im Zeitalter des Datenwachstums konzentriert, und für den Aufbau einer führenden KI-fähigen Dateninfrastruktur für einen größeren Kundennutzen.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/2412007/Dr_Peter_Zhou_Vice_President_Huawei_President_Huawei_Data_Storage.jpg

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/neudefinition-der-datenspeicherung-in-der-ara-des-datenwachstums-302145083.html