Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 30 Minuten

Nepal schiebt fünf Ausländer wegen Demo-Teilnahme ab

KATHMANDU (dpa-AFX) - In Nepal sollen fünf Touristen abgeschoben werden, weil sie kürzlich an einer Demonstration gegen das Verhalten der nepalesischen Regierung in der Corona-Krise teilgenommen hatten. Die Staatsbürger aus China, den USA und Australien hätten Gesetze verletzt, wonach Touristen nicht an politischen Demonstrationen teilnehmen dürfen, sagte der Generaldirektor der nepalesischen Einwanderungsbehörde Ramesh Kumar KC, der Deutschen Presse-Agentur am Montag. Die Ausländer müssten das Land verlassen, sobald es wieder Flüge ins Ausland gibt und sie dürften zwei Jahre lang nicht mehr einreisen. Flüge wurden als Corona-Maßnahme zeitweise ausgesetzt.

In den vergangenen Wochen haben in Nepal Hunderte Menschen in mehreren Städten unter anderem mehr Corona-Tests, einen konkreten Plan zur Pandemieeindämmung und zum Ende des Lockdowns gefordert. Zudem verlangten sie, dass Millionen im Ausland gestrandete Arbeiter nach Hause geholt werden.

Die fünf Ausländer waren am Wochenende zusammen mit einer Frau aus Norwegen festgenommen worden, sagte der Generaldirektor der Einwanderungsbehörde. Die Norwegerin dürfe aber im Land bleiben, da sie mit einem Nepalesen verheiratet ist.