Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 38 Minuten
  • Nikkei 225

    29.624,35
    -127,25 (-0,43%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    53.268,36
    +2.068,12 (+4,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.375,87
    +81,88 (+6,33%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     
  • S&P 500

    4.141,59
    +13,60 (+0,33%)
     

Lillard zieht an Kobe und Shaq vorbei - zwei Deutsche jubeln

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.
Lillard zieht an Kobe und Shaq vorbei - zwei Deutsche jubeln
Lillard zieht an Kobe und Shaq vorbei - zwei Deutsche jubeln

Nationalspieler Daniel Theis hat mit den Boston Celtics im Kampf um die Playoffs in der NBA den nächsten Sieg eingefahren.

Der Rekordmeister landete mit dem 132:125 gegen die ersatzgeschwächten Toronto Raptors den vierten Erfolg hintereinander und verbesserte sich mit 19:17-Siegen auf den vierten Rang der Eastern Conference. (Tabellen der NBA)

Theis kam in sieben Einsatzminuten auf fünf Punkte und einen Rebound.

Kyle Lowry stellte auf Seiten der Raptors mit 19 Assists den Franchise-Rekord der Kanadier ein.

Lillard legt Gala-Auftritt hin

Einen Galaauftritt legte am Donnerstagabend Damian Lillard hin. Der Point Guard kam beim 123:119 seiner Portland Trail Blazers gegen die Sacramento Kings auf 44 Zähler.

Lillard erzielte dabei 15 Punkte im Schlussviertel und hatte somit großen Anteil, dass Portland die Partie noch drehen konnte. Für die Trail Blazers war es bereits der dritte Sieg in Folge.

Noch erstaunlicher: Spielmacher Lillard leiste sich in 38 Minuten keinen einzigen Ballverlust bei sieben Assists. Für ihn war es bereits das fünfte 40-Punkte-Spiel ohne Turnover.

Damit liegt er laut ESPN auf Rang 3 der NBA-Historie hinter NBA-Legende Michael Jordan (14 Spielen) und Lakers-Superstar Anthony Davis (6). Die Lakers-Legenden Kobe Bryant und Shaquille O'Neal (je vier Spiele) hat er damit hinter sich gelassen.

Hartenstein siegt mit Denver

Nationalspieler Isaiah Hartenstein verbuchte derweil mit den Denver Nuggets den vierten Sieg in Serie. (Spielplan der NBA-Saison 2020/21)

Beim 113:103 bei den Indiana Pacers kam der 22-Jährige in seinen elf Minuten auf dem Parkett auf sieben Punkte, drei Rebounds und einen Assist.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

MVP-Kandidat Nikola Jokic reichte mit 20 Punkten, zwölf Rebounds und acht Assists bei sieben Turnover eine für seine Verhältnisse in dieser Saison durchschnittliche Leistung.

Denver liegt im Westen als Sechster mit 21:15-Siegen klar auf Playoff-Kurs.

Bucks siegen dank Holiday

Superstar Giannis Antetokounmpo, der von LeBron James am Donnerstag zum Anführer seines All-Star-Teams am kommenden Montag ausgewählt worden war, führte seine Milwaukee Bucks mit 26 Punkten und 11 Rebounds zu einem hauchdünnen 112:111 bei den Memphis Grizzlies.

Der entscheidende Wurf zum Sieg gelang dabei Guard Jrue Holiday, der einen Jumper von der Baseline traf.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)