Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.704,42
    -34,39 (-0,18%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.064,14
    -8,31 (-0,16%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,21 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.419,80
    +34,30 (+1,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0872
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.513,57
    +725,04 (+1,19%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.367,30
    -6,55 (-0,48%)
     
  • Öl (Brent)

    80,00
    +0,77 (+0,97%)
     
  • MDAX

    27.441,23
    -67,24 (-0,24%)
     
  • TecDAX

    3.431,21
    -12,82 (-0,37%)
     
  • SDAX

    15.162,82
    -4,48 (-0,03%)
     
  • Nikkei 225

    38.787,38
    -132,88 (-0,34%)
     
  • FTSE 100

    8.420,26
    -18,39 (-0,22%)
     
  • CAC 40

    8.167,50
    -20,99 (-0,26%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,35 (-0,07%)
     

NBA-Spieler dürfen laut vorläufigem Tarifvertrag jetzt straffrei kiffen

Die NBA wird im Rahmen einer vorläufigen Vereinbarung zwischen der Liga und der NBPA nicht mehr auf Marihuana-Konsum testen. - Copyright: juanma hache via Getty Images.
Die NBA wird im Rahmen einer vorläufigen Vereinbarung zwischen der Liga und der NBPA nicht mehr auf Marihuana-Konsum testen. - Copyright: juanma hache via Getty Images.

Die Nordamerikanische Basketball-Profiliga NBA wird nicht mehr auf Marihuana testen, so die vorläufige Einigung zwischen der Liga und der National Basketball Players Association.

Die beiden Seiten kündigten den Tarifvertrag, der noch ratifiziert werden muss, bevor er offiziell wird, am Samstagmorgen an, wie The Athletic berichtet.

Wenn der Tarifvertrag von den Spielern und den Team-Governors ratifiziert wird, würde das Sieben-Jahres-Abkommen eine Bestimmung beinhalten, dass Marihuana aus dem Drogentestprogramm entfernt wird und NBA-Spieler nicht mehr für seinen Konsum bestraft werden, berichtete The Athletic unter Berufung auf Quellen, die die Details der Vereinbarung kennen.

Einige Spieler hatten in der Vergangenheit offen über ihren Cannabis-Konsum gesprochen

In einer auf Twitter veröffentlichten Erklärung sagte die National Basketball Players Association: "Spezifische Details werden bekannt gegeben, sobald ein Term Sheet abgeschlossen ist."

WERBUNG

"Vom ersten Tag an war es das Ziel der NBPA in dieser Verhandlung, unsere Spieler zu schützen, ihr Leben auf und neben dem Platz zu bereichern und einen Rahmen zu schaffen, der unsere Spieler als echte Partner mit den Gouverneuren sowohl in der NBA als auch in der Geschäftswelt insgesamt anerkennt", sagte NBPA-Geschäftsführerin Tamika Tremaglio in einem Tweet.

Inmitten der Pandemie kündigte die NBA Ende 2021 an, dass sie Spieler nicht mehr stichprobenartig auf Marihuana-Konsum testen werde, nachdem sie die Tests im März 2020 ausgesetzt hatte. Damals sagte NBA-Sprecher Mike Bass, die Liga werde sich stattdessen "auf leistungssteigernde Produkte und Missbrauchsdrogen konzentrieren".

Einige NBA-Athleten – darunter die Hall of Famers Kareem Abdul-Jabbar und Allen Iverson – haben offen über ihren eigenen Gras-Konsum gesprochen und sich für die Legalisierung von Cannabis eingesetzt, wie Insider bereits berichtete.

Athleten aus anderen Ligen, wie der NFL und der UFC, haben dasselbe getan.

Lesen Sie den Originalartikel auf Insider