Werbung
Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 54 Minuten
  • DAX

    17.743,87
    -93,53 (-0,52%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.923,37
    -13,20 (-0,27%)
     
  • Dow Jones 30

    37.775,38
    +22,07 (+0,06%)
     
  • Gold

    2.395,10
    -2,90 (-0,12%)
     
  • EUR/USD

    1,0672
    +0,0026 (+0,25%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.153,84
    +3.336,68 (+5,77%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.342,52
    +29,90 (+2,33%)
     
  • Öl (Brent)

    82,13
    -0,60 (-0,73%)
     
  • MDAX

    25.951,44
    -238,00 (-0,91%)
     
  • TecDAX

    3.198,21
    -12,63 (-0,39%)
     
  • SDAX

    13.888,53
    -143,84 (-1,03%)
     
  • Nikkei 225

    37.068,35
    -1.011,35 (-2,66%)
     
  • FTSE 100

    7.838,89
    -38,16 (-0,48%)
     
  • CAC 40

    8.014,54
    -8,72 (-0,11%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.601,50
    -81,87 (-0,52%)
     

Motown-Songwriter und Sänger Barrett Strong ist gestorben

Barrett Strong ist gestorben. (Bild: imago images/UPI Photo)
Barrett Strong ist gestorben. (Bild: imago images/UPI Photo)

Sänger und Songwriter Barrett Strong (1941-2023) ist im Alter von 81 Jahren gestorben. Die Nachricht wurde am Montag vom Museum des berühmten Plattenlabels Motown via Twitter bestätigt. Die Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Strong wurde in den 1960ern mit der Hitsingle "Money (That's What I Want)" berühmt.

Große Trauer um Barrett Strong

"Mit großer Trauer geben wir das Ableben des legendären Motown Sängers und Songwriters Barrett Strong bekannt", heißt es in dem Tweet. "Barrett war nicht bloß ein großartiger Sänger und Pianist, sondern er hat zusammen mit seinem Schreibpartner Norman Whitfield ein unglaubliches Werk hinterlassen", wird Motown-Gründer Berry Gordy (93) von BBC zitiert.

Der 1941 in Mississippi geborene, aber in Detroit aufgewachsene Strong war einer der ersten Künstler, die der spätere Motown-Chef Gordy unter Vertrag nahm. 1960 wurde seine Aufnahme des von Gordy geschriebenen Songs "Money (That's What I Want)" der erste Hit für beide Künstler. Der Track erreichte Platz zwei der R&B-Singles-Charts und prägte die frühen Jahre von Motown. Der Song wurde später auch von den Beatles und den Rolling Stones aufgenommen. Strong kämpfte später jedoch jahrelang mit dem Label um seinen Anteil an den Tantiemen für den Song, nachdem sein Name aus den Credits entfernt worden war.

Die großen Erfolge

Strong arbeitete auch als Songwriter und schrieb zusammen mit dem Produzenten Norman Whitfield (1940-2008) einige große Hits - darunter "I Heard It Through the Grapevine" und "Papa Was a Rollin' Stone". 1973 wurde er für letztgenanntes Lied mit dem Grammy für den besten R&B-Song ausgezeichnet. In den 70er Jahren verließ Strong Motown und nahm ein paar Soloalben auf. Im Jahr 2004 wurde er in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen. 2009 erlitt Strong einen Schlaganfall und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück.