Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    29.080,41
    +205,18 (+0,71%)
     
  • Dow Jones 30

    34.196,82
    +322,58 (+0,95%)
     
  • BTC-EUR

    29.114,35
    +1.625,99 (+5,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    836,68
    +50,07 (+6,36%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.369,71
    +97,98 (+0,69%)
     
  • S&P 500

    4.266,49
    +24,65 (+0,58%)
     

Wenn sich der Mond vor die Sonne schiebt: Heute könnt ihr die erste partielle Sonnenfinsternis in Deutschland seit Jahren bestaunen

·Lesedauer: 1 Min.


Erstmals seit sechs Jahren gibt es am Donnerstag in Deutschland eine partielle Sonnenfinsternis für etwa zwei Stunden zu sehen. Besonders gut ist sie ab etwa 11.20 Uhr im Norden des Landes zu beobachten. «Je weiter im Norden, desto besser», sagte eine Sprecherin des Planetariums Hamburg. Dort wird die Sonne zu etwa 17 Prozent verdeckt, in Kiel zu 19 Prozent, in Flensburg sogar zu 20 Prozent — in München dagegen nur zu rund 6 Prozent.

Nach Angaben des Planetariums tritt das Naturspektakel dann auf, wenn sich der Mond - von der Erde aus gesehen - vor die Sonne schiebt. Grünes Licht gibt es von Meteorologen: Mit acht bis zehn Sonnenstunden soll das Spektakel im Norden gut zu sehen sein. Das Planetarium Hamburg warnt jedoch eindringlich davor, das Schauspiel mit bloßen Augen oder Sonnenbrille zu beobachten.

Die benötigten Sonnenfinsternisbrillen gibt es etwa in Planetarien und bei Augenoptikern käuflich zu erwerben. Das Hamburger Planetarium ist mit Ticket und negativem Corona-Testnachweis besuchbar und bietet zudem einen Livestream im Internet an. Weitere Planetarien, die im Netz streamen, sind etwa die Sternwarte der Kieler Fachhochschule und das Berliner Planetarium. Dieses zeigt den Blick durch das nördlichste Teleskop Deutschlands, wie die Sternfreunde Flensburg-Glücksburg mitteilten.

tel/dpa

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.