Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 39 Minuten
  • DAX

    17.411,68
    -7,65 (-0,04%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.864,40
    -8,17 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.044,00
    -5,40 (-0,26%)
     
  • EUR/USD

    1,0835
    +0,0013 (+0,12%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.336,64
    -338,96 (-0,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,02
    -0,47 (-0,61%)
     
  • MDAX

    25.940,18
    -59,30 (-0,23%)
     
  • TecDAX

    3.397,22
    +2,86 (+0,08%)
     
  • SDAX

    13.736,82
    -28,84 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,01 (+0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.706,26
    -0,02 (-0,00%)
     
  • CAC 40

    7.939,17
    -27,51 (-0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Mission Zero Technologies nimmt gemeinsam mit der Universität Sheffield die erste DAC-Anlage in Großbritannien in Betrieb

LONDON, December 11, 2023--(BUSINESS WIRE)--Mission Zero Technologies:

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231211562463/de/

Mission Zero Technologies' direct air capture technology sits inside a 20-foot shipping container for easy mobility and modular scaling, so that it can be deployed around the world. This small footprint allows it to be easily incorporated into a customer's site — and moved at a later point, if need be. (Photo: Business Wire)

  • Das Unternehmen Mission Zero Technologies (MZT) entwickelt Technologien zur Kohlendioxidabscheidung. Es hat die erste Anlage nach dem DAC-Verfahren (Direct Air Capture) in Großbritannien in Betrieb genommen. Sie entfernt mit Hilfe von erneuerbarer Energie und Wasser auf effiziente Weise CO₂ aus der Atmosphäre.

  • Die Anlage wurde vom Translational Energy Research Centre (TERC) der Universität Sheffield für ein völlig neuartiges britisches Projekt zur Validierung von aus der Luft gewonnenen nachhaltigen Flugkraftstoffen (SAF) zur Dekarbonisierung der britischen Luftfahrt erworben.

  • Die Anlage ist eine von zwei kommerziell finanzierten DAC-Anlagen weltweit. Mit ihr positioniert sich Großbritannien in der aufstrebenden DAC-Industrie als weltweit führendes Land.

  • DAC wird vom Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) weltweit als Schlüsseltechnologie anerkannt, um die Menschheit in die Lage zu versetzen, ihre 1,5 °C-Verpflichtungen zu erfüllen.

Die Anlage auf einen Blick

MZT hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Umgang der Welt mit Kohlendioxid neu zu erfinden und hat sieben Monate nach Vertragsunterzeichnung seine erste kommerziell finanzierte DAC-Anlage in Großbritannien in Betrieb genommen. Die Anlage wurde an das TERC der Universität Sheffield verkauft, eine weltweit führende Forschungseinrichtung für kohlendioxidfreie Energie. Das TERC wird die Technologie von MZT dazu nutzen, die durchgängige Produktion von Flugkraftstoffen aus atmosphärischem Kohlendioxid zu validieren und zu zertifizieren, damit dieses auf den Markt gebracht werden kann.

Bei der energieeffizienten elektrochemischen DAC-Technologie von MZT wird mit Hilfe von Strom und Wasser CO₂ aus der Atmosphäre gewonnen. Die ferngesteuerte Anlage wird mit vor Ort erzeugter Solarenergie betrieben. Sie gewinnt jährlich rund 50 Tonnen hochreines CO₂ aus der Luft. Bei der vielseitigen DAC-Technologie von MZT handelt es sich um eine Plug-and-Play-Quelle für nachhaltiges Kohlendioxid auf Abruf, sowohl für die nachhaltige Nutzung als auch für die dauerhafte Entsorgung. Sie ist für eine schnelle Skalierung ausgelegt, nutzt ausgereifte Standardkomponenten und kann dank ihrem modularen Konzept in lastvariable erneuerbare Netze integriert werden.

Führende Rolle der britischen Industrie in puncto Klimaschutz

Die Anlage ist ein echter Wendepunkt für die britische DAC-Industrie und die Erzeugung von nachhaltigen Flugkraftstoffen (SAF) und stärkt die Position Großbritanniens als internationaler Vorreiter beim Klimaschutz, da sie wegweisende Lösungen zur Erreichung der Netto-Null-Ziele beschleunigt. DAC wird weithin als die einzige Technologie angesehen, die in der Lage ist, nachhaltig erzeugtes Kohlendioxid als Rohstoff zu liefern, das die britische Regierung dabei unterstützen wird, ihr Postulat von 10 Prozent nachhaltigen Flugkraftstoffen bis 2030 zu erfüllen. Dieses völlig neuartige britische Projekt zur Gewinnung von Flugkraftstoffen mithilfe der DAC-Technologie liefert Geldgebern und Entwicklern die für die Skalierung des britischen SAF-Marktes notwendigen Analysen. Durch die nachgewiesene Eignung der DAC-Technologie im industriellen Maßstab ebnet diese Technologie auch den Weg für eine rasche Dekarbonisierung der Industrien, die bisher von fossilen Energieträgern abhängig sind.

„Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit der Universität Sheffield unsere erste DAC-Anlage in Großbritannien in Betrieb zu nehmen", so Dr. Nicholas Chadwick, CEO von MZT. „DAC ist eine vielseitige Technologie, die eine tiefgreifende industrielle Dekarbonisierung und eine permanente Entfernung von Kohlendioxid ermöglicht. Dank unserer wegweisenden Kooperation können wir dieses Potenzial jetzt nutzen."

Prof. Mohamed Pourkashanian, Geschäftsführer von TERC, äußerte sich dazu wie folgt: „Diese Anlage ist für uns und für die Welt sehr spannend, da wir mit Hilfe der neuartigen DAC-Technologie mehr über das Potenzial für dekarbonisierte Industrieprozesse und den dekarbonisierten Luftverkehr erfahren. Dank der Fähigkeiten des TERC, abgeschiedenes Kohlendioxid zu verarbeiten und umzuwandeln, ist das Forschungszentrum ein idealer Standort für die erste DAC-Anlage. Wir freuen uns auf die enge Zusammenarbeit mit MZT bei diesem und anderen weltweit führenden Projekten."

Über Mission Zero Technologies:

Mission Zero Technologies mit Sitz in London (GB) erfindet Kohlendioxid zum Nutzen einer blühenden Umwelt neu. Seit 2020 leistet das Team mit seiner hocheffizienten DAC-Technologie (Direct Air Capture) Pionierarbeit, um bisherige CO₂-Emissionen überall und in jeder Größenordnung aus der Atmosphäre zu entfernen. Mit der Unterstützung von Breakthrough Energy Ventures, der XPRIZE Foundation, Anglo American, Stripe und der britischen Regierung hat Mission Zero in weniger als drei Jahren den Sprung vom Labor in den kommerziellen Betrieb zur beschleunigten Abscheidung und Nutzung von Kohlendioxid geschafft. Verfolgen Sie den Weg des Unternehmens unter www.missionzero.tech.

Über das Translational Energy Research Centre:

Das Translational Energy Research Centre (TERC) ist ein weltweit führendes Forschungszentrum im Pilotmaßstab, das gemeinsam mit der Industrie umweltfreundliche Energielösungen für eine kohlendioxidfreie Zukunft testet und entwickelt. Es handelt sich um eines der größten und am besten ausgestatteten Forschungs- und Entwicklungszentren für kohlendioxidfreie Energie in Europa. Das TERC befindet sich an der Universität Sheffield und ist Teil des dortigen Energieinstituts. Es arbeitet mit Kooperationspartnern aus der Industrie und Wissenschaft zusammen, um durch Forschung auf Weltniveau und durch zielgerichtete Testverfahren und Demonstrationen Lösungen für kritische Energieprobleme zu finden. Weitere Informationen finden Sie unter: terc.ac.uk.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20231211562463/de/

Contacts

Emily Hunt
Mission Zero Technologies
Emily.Hunt@missionzero.tech

Rhianne Spurden
Translational Energy Research Centre
r.spurden@sheffield.ac.uk