Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    18.469,98
    -3,31 (-0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.965,77
    +2,57 (+0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    38.441,54
    -411,32 (-1,06%)
     
  • Gold

    2.353,80
    -10,30 (-0,44%)
     
  • EUR/USD

    1,0817
    +0,0009 (+0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.526,58
    -165,09 (-0,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,47
    -9,40 (-0,65%)
     
  • Öl (Brent)

    79,05
    -0,18 (-0,23%)
     
  • MDAX

    26.729,48
    +140,33 (+0,53%)
     
  • TecDAX

    3.355,19
    -7,21 (-0,21%)
     
  • SDAX

    14.976,97
    +91,05 (+0,61%)
     
  • Nikkei 225

    38.054,13
    -502,74 (-1,30%)
     
  • FTSE 100

    8.195,45
    +12,38 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    7.948,95
    +13,92 (+0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,58
    -99,30 (-0,58%)
     

Microsoft schlägt mit KI-Schub Erwartungen zu Umsatz und Gewinn

(Bloomberg) -- Angesichts florierender Nachfrage im Cloudsegment und nach Angeboten im Bereich Künstlicher Intelligenz hat Microsoft im abgelaufenen Geschäftsquartal Umsatz und Gewinn stärker gesteigert als erwartet.

Weitere Artikel von Bloomberg auf Deutsch:

Im Zeitraum bis Ende März stieg der Umsatz um 17% auf 61,9 Milliarden Dollar, wie der Softwareriese am Donnerstag mitgeteilt hat. Der Gewinn pro Aktie lag im dritten Geschäftsquartal bei 2,94 Dollar.

WERBUNG

Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Gewinn von 2,83 Dollar je Aktie gerechnet bei einem Umsatz von 60,9 Milliarden Dollar. Die Microsoft-Titel legten im nachbörslichen Handel rund 5% zu.

Kozernchef Satya Nadella hat die gesamte Produktlinie von Microsoft mit der KI-Technologie des Partners OpenAI ausgestattet. Die Wette beginnt sich auszuzahlen. Kunden nutzen zunehmend KI-Tools, die Dokumente zusammenfassen und Inhalte generieren, beziehungsweise entscheiden sich für Azure-Cloud-Abonnements mit OpenAI-Produkten.

“Microsofts KI-spezifische Umsätze sind bereits zu einem wichtigen Treiber für die Aktie geworden”, sagte Portfoliomanager Dan Morgan von Synovus Trust.

“Wir sehen gesundes Wachstum bei Azure, sowohl bei den Nicht-KI- als auch bei den KI-Diensten, was sehr wichtig ist”, sagte Microsoft-Finanzchefin Amy Hood im Bloomberg-Interview. “Natürlich ist es noch früh im Hinblick auf die langfristigen KI-Monetarisierungsmöglichkeiten, doch wir sind guter Dinge, wo wir stehen.” Mit der bisherigen Kundenakzeptanz sei man zufrieden.

CEO Nadella sagte Analysten in einer Telefonkonferenz, Azure habe Konkurrenten Marktanteile abgejagt. Mehr als 65% der Fortune-500-Unternehmen nutzen Azure OpenAI, den Cloud-Service, mit dem Kunden auf die neueste Technologie des ChatGPT-Entwicklers zugreifen können.

Der Azure-Umsatz stieg im Quartal um 31%. Analysten hatten im Mittel mit einem Plus von 29% gerechnet, nach 30% Wachstum im Vorquartal. Etwa 7% des Anstiegs waren nach Unternehmensangaben auf KI zurückzuführen. Im Vorquartal waren es 6%.

Überschrift des Artikels im Original:Microsoft Sales, Profit Beat Expectations on AI Demand (3)

©2024 Bloomberg L.P.