Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 16 Minuten
  • DAX

    14.039,80
    +26,98 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.707,72
    +1,10 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    31.391,52
    -143,99 (-0,46%)
     
  • Gold

    1.730,10
    -3,50 (-0,20%)
     
  • EUR/USD

    1,2090
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    41.352,66
    +938,72 (+2,32%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.003,29
    +15,19 (+1,54%)
     
  • Öl (Brent)

    59,87
    +0,12 (+0,20%)
     
  • MDAX

    31.762,21
    -138,74 (-0,43%)
     
  • TecDAX

    3.364,64
    -12,92 (-0,38%)
     
  • SDAX

    15.314,38
    -131,53 (-0,85%)
     
  • Nikkei 225

    29.559,10
    +150,93 (+0,51%)
     
  • FTSE 100

    6.613,75
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    5.809,73
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.358,79
    0,00 (0,00%)
     

Merkel: Corona-Impfungen könnten noch über Jahre hinweg nötig sein

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Impfungen zur Eindämmung des Coronavirus könnten nach Angaben von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) noch über Jahre hinweg nötig sein. "Es kann sein, dass wir noch viele Jahre impfen müssen. So ähnlich wie beim Grippeimpfstoff, wo man jedes Mal die neue Mutation des Virus wieder verimpft", sagte Merkel am Montag in Berlin nach einem Spitzengespräch zum Impfen. "Wenn sich dieses Virus weiter verändert, haben wir noch ein Problem", fügte sie hinzu.

Merkel sagte, eine absolute Gewissheit könne es auch beim Thema Impfungen nicht geben. "Wenn zum Beispiel eine Mutante auftritt, auf die der Impfstoff nicht wirkt, dann fangen wir wieder von vorne an."