Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.529,39
    +39,09 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.977,90
    -6,60 (-0,17%)
     
  • Dow Jones 30

    34.429,88
    +34,87 (+0,10%)
     
  • Gold

    1.811,40
    -3,80 (-0,21%)
     
  • EUR/USD

    1,0531
    +0,0002 (+0,0211%)
     
  • BTC-EUR

    16.112,19
    -94,75 (-0,58%)
     
  • CMC Crypto 200

    404,33
    +2,91 (+0,72%)
     
  • Öl (Brent)

    80,34
    -0,88 (-1,08%)
     
  • MDAX

    26.183,85
    +229,14 (+0,88%)
     
  • TecDAX

    3.137,63
    +2,81 (+0,09%)
     
  • SDAX

    12.670,76
    +115,75 (+0,92%)
     
  • Nikkei 225

    27.777,90
    -448,18 (-1,59%)
     
  • FTSE 100

    7.556,23
    -2,26 (-0,03%)
     
  • CAC 40

    6.742,25
    -11,72 (-0,17%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.461,50
    -20,95 (-0,18%)
     

Mastercard steigert Gewinn und Erlöse

PURCHASE (dpa-AFX) -Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard US57636Q1040 hat den Gewinn im dritten Quartal trotz hoher Inflation und Rezessionssorgen gesteigert. Der Visa-Rivale verdiente laut eigener Mitteilung vom Donnerstag 2,5 Milliarden Dollar und damit vier Prozent mehr als vor einem Jahr. Die Erlöse wuchsen um 15 Prozent auf 5,8 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro). "Die Konsumausgaben bleiben stabil und der internationale Reiseverkehr erholt sich weiter", sagte Mastercard-Chef Michael Miebach.

Das Tourismus-Comeback nach dem Einbruch in der Pandemie ist ein wichtiger Geschäftstreiber für den Finanzkonzern, da bei Hotel- oder Flugbuchungen häufig mit Karte bezahlt wird. Miebach sprach von starken Ergebnissen, aber auch von erhöhter Inflation sowie wirtschaftlichen und geopolitischen Risiken. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit Kursverlusten, obwohl die Quartalszahlen die Erwartungen von Finanzanalysten im Schnitt deutlich übertrafen.