Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.726,76
    -42,20 (-0,22%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.046,99
    -27,35 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    39.816,67
    +9,90 (+0,02%)
     
  • Gold

    2.425,40
    -13,10 (-0,54%)
     
  • EUR/USD

    1,0855
    -0,0006 (-0,05%)
     
  • Bitcoin EUR

    64.282,34
    +1.508,23 (+2,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.519,28
    +30,73 (+2,06%)
     
  • Öl (Brent)

    78,80
    -1,00 (-1,25%)
     
  • MDAX

    27.172,36
    -309,69 (-1,13%)
     
  • TecDAX

    3.433,49
    -23,80 (-0,69%)
     
  • SDAX

    15.134,41
    -62,96 (-0,41%)
     
  • Nikkei 225

    38.946,93
    -122,75 (-0,31%)
     
  • FTSE 100

    8.416,45
    -7,75 (-0,09%)
     
  • CAC 40

    8.141,46
    -54,50 (-0,66%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.781,68
    -13,20 (-0,08%)
     

Mastercard steigert Erlöse zu Jahresbeginn deutlich

PURCHASE (dpa-AFX) -Der Kreditkarten-Anbieter Mastercard US57636Q1040 kann sich trotz hoher Inflation und Konjunktursorgen weiter auf die Ausgabefreude seiner Kunden verlassen. Im ersten Quartal legten die Erlöse im Jahresvergleich um elf Prozent auf 5,7 Milliarden US-Dollar zu, wie der Visa-Rivale US92826C8394 am Donnerstag mitteilte. Das Transaktionsvolumen stieg um 15 Prozent. Dank des florierenden Reiseverkehrs boomte vor allem das internationale Geschäft, da etwa bei Flug- und Hotelbuchungen häufig Kreditkarten zum Einsatz kommen. Mastercards Betriebsgewinn nahm um sechs Prozent auf 3,1 Milliarden Dollar (2,8 Mrd Euro) zu. Die Aktie reagierte vorbörslich zunächst mit leichten Kursaufschlägen.