Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 24 Minute

Macron trifft belarussische Oppositionsführerin Tichanowskaja

·Lesedauer: 1 Min.

VILNIUS/RIGA (dpa-AFX) - Im Rahmen seines Besuchs im Baltikum will Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron am Dienstag die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja treffen. Die 38-Jährige war auf Druck des Machtapparats des umstrittenen Staatschefs Alexander Lukaschenko ins benachbarte EU-Land Litauen geflüchtet.

Macron lobte bei seiner Ankunft in der litauischen Hauptstadt Vilnius am Montagabend, Tichanowskaja habe "sehr viel Mut". Macron setzt sich explizit für einen Machtwechsel in Belarus (Weißrussland) ein und fordert einen "friedlichen Übergang".

In der offiziellen französischen Agenda für den dreitägigen Besuch in den baltischen Ländern Litauen und Lettland bleibt das Treffen mit Tichanowskaja unerwähnt. Beobachter rechnen mit einer Zusammenkunft am Vormittag. Am Nachmittag will Macron weiter in Richtung Lettland reisen.

Lukaschenko hatte sich am Mittwoch nach 26 Jahren an der Macht ohne Vorankündigung zum sechsten Mal im Amt vereidigen lassen. Bei der Abstimmung im August will er mehr als 80 Prozent der Stimmen erreicht haben. Nach der Amtseinführung nahmen die Proteste gegen den als "letzten Diktator Europas" bezeichneten Machthaber wieder an Fahrt auf.