Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 56 Minuten
  • Nikkei 225

    29.068,63
    +517,70 (+1,81%)
     
  • Dow Jones 30

    35.294,76
    +382,20 (+1,09%)
     
  • BTC-EUR

    52.801,30
    +29,61 (+0,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.464,06
    +57,32 (+4,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.897,34
    +73,91 (+0,50%)
     
  • S&P 500

    4.471,37
    +33,11 (+0,75%)
     

Münchener Personio will Frischgeld; Bewertungsziel über $6 Mrd

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Der Münchener Personalsoftware-Spezialist Personio GmbH ist informierten Kreisen zufolge auf der Suche nach frischem Geld. Wie zu hören ist, will das Startup 200 Millionen Dollar (172 Millionen Euro) einsammeln bei einer Bewertung von mehr als 6 Milliarden Dollar. Personio sei in Gesprächen mit potenziellen Investoren, die Bedingungen seien jedoch noch nicht festgezurrt.

Most Read from Bloomberg

Im Januar hatte Personio im Rahmen einer Serie D-Finanzierungsrunde 125 Millionen Dollar eingesammelt von Investoren wie Index Ventures, Meritech, Accel, Lightspeed und Global Founders Capital. Dabei war das Unternehmen mit 1,7 Milliarden Dollar bewertet worden.

„Wir führen regelmäßige Gespräche mit der Investorengemeinschaft, können aber derzeit keine neuen Investitionen bestätigen“, sagte ein Sprecher des Unternehmens auf Anfrage von Bloomberg.

Personio unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei HR-Aufgaben wie Einstellungen und Lohnbuchhaltung. Im Januar sprach es von knapp 3.000 Kunden in 80 Ländern und hatte angekündigt, dieses Jahr in Frankreich und Italien an den Start zu gehen sowie die Zahl der Mitarbeiter auf 1.000 verdoppeln zu wollen.

Die Bewertungen von Startups, die Software für solche Verwaltungsaufgaben erstellen, sind während der Pandemie deutlich angestiegen.

Überschrift des Artikels im Original:Personio Is Seeking Funding at Valuation of More Than $6 Billion

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.