Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.163,52
    -90,66 (-0,50%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.907,30
    -40,43 (-0,82%)
     
  • Dow Jones 30

    39.150,33
    +15,57 (+0,04%)
     
  • Gold

    2.334,70
    -34,30 (-1,45%)
     
  • EUR/USD

    1,0697
    -0,0009 (-0,09%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.218,16
    +322,01 (+0,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.352,80
    -7,53 (-0,55%)
     
  • Öl (Brent)

    82,34
    +0,17 (+0,21%)
     
  • MDAX

    25.296,18
    -419,58 (-1,63%)
     
  • TecDAX

    3.286,63
    -24,79 (-0,75%)
     
  • SDAX

    14.473,71
    -125,85 (-0,86%)
     
  • Nikkei 225

    38.596,47
    -36,55 (-0,09%)
     
  • FTSE 100

    8.237,72
    -34,74 (-0,42%)
     
  • CAC 40

    7.628,57
    -42,77 (-0,56%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.689,36
    -32,23 (-0,18%)
     

Lufthansa-Verhandlungen zu Ita-Einstieg bis 12. Mai verlängert

ROM (dpa-AFX) -Die exklusiven Verhandlungen zwischen Lufthansa DE0008232125 und der italienischen Regierung zum Einstieg bei der Fluggesellschaft Ita Airways sind verlängert worden. Das italienische Wirtschaftsministerium bestätigte am Dienstag einen Bericht der Zeitung "Il Sole 24 Ore", wonach die Frist nun bis zum 12. Mai laufe. Darum hätten die Manager des deutschen Konzerns gebeten.

Die Gespräche seien weiterhin auf einem guten Weg, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Dienstag in Frankfurt. Es müssten noch einige Details geklärt werden, um zu einem erfolgreichen Abschluss zu kommen. Zu Vertragsdetails wollte sich der Sprecher aber nicht äußern.

Beide Seiten verhandeln seit Januar über die Übernahme eines 40-Prozent-Anteils an der Nachfolgerin der legendären Fluggesellschaft Alitalia. Alleiniger Eigentümer der defizitären Ita ist der italienische Staat. Lufthansa will sich zudem Optionen auf eine spätere vollständige Übernahme der Fluggesellschaft sichern. Der Deal stünde unter dem Vorbehalt wettbewerbsrechtlicher Prüfungen auf nationaler und europäischer Ebene.