Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 47 Minuten

"Love Island": Isabell und Robin sind das Gewinner-Couple

·Lesedauer: 2 Min.
Robin und Isabell sind die Sieger der Sommerstaffel von
Robin und Isabell sind die Sieger der Sommerstaffel von

25 Inselbewohner waren in der sechsten Staffel "Love Island" mit von der Partie, acht von ihnen standen am Montag (27. September) im Finale. Doch nur ein Couple konnte gewinnen: Am Ende sahnten Isabell (22) und Robin (24) beim Zuschauervoting die meisten Stimmen ab und entschieden die Show für sich.

Den Umschlag mit der Siegprämie von 50.000 Euro zog Isabell. Sie musste nicht lange überlegen, ob sie das Geld mit Robin teilt. "Wir haben die Reise hier gemeinsam geschafft und wir haben auch gemeinsam gewonnen", erklärte die 22-Jährige. "Da muss ich nicht nachdenken. Ich teile das Geld auf jeden Fall!"

Die beiden ziehen auch gleich zusammen weiter: "Wir sind die einzigen Islander, die zusammen nach München fliegen. Dort sehen wir dann gleich unsere Familien, die gemeinsam auf uns warten. Das heißt, die lernen sich auch gleich kennen. Besser kann es nicht gehen", erzählte Isabell. Dies sei "wie ein Bonus", fügte Robin hinzu. "Wir wohnen nicht allzu weit weg voneinander, sodass wir uns öfters sehen können. Ich hoffe, das wird auch so passieren!"

Diese "Love Island"-Couples landeten auf Platz zwei bis vier

In Bezug auf die Zweitplatzierten Andrina (28) und Martin erklärte der 24-Jährige: "Man braucht bei 'Love Island' keinen Sieg, um danach eine Zukunft zu haben!" Auch bei diesem Couple geht die Reise also offenbar weiter. 

Auf dem dritten Platz landeten Jennifer (23) und Dennis (22), auf Rang vier Heike (23) und Dominik (25).

Für Sylvie Meis (43) war es als Moderatorin die erste Staffel der Datingshow. "Ich hatte eine so großartige, spannende Zeit auf der Insel der Liebe", ließ sie "Love Island" Revue passieren. Die RTLzwei-Show live zu erleben, sei "ein großes Abenteuer" gewesen. Unterstützt wurde Meis im Finale von Cathy Hummels (33), die die Voting-Ergebnisse der Fans aus der App überbrachte. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.