Deutsche Märkte geschlossen

Alonso verrät: "Hatte andere Anfragen"

Xabi Alonso ist zurück in der Bundesliga.

Der Spanier - von 2014 bis 2017 beim FC Bayern am Ball - beerbt bei Bayer Leverkusen Gerardo Seoane als Trainer. Auf der Pressekonferenz verrät der 40-Jährige, weshalb er sich erst jetzt den Schritt zu einem Top-Klub traut. (NEWS: Boateng schwärmt von Alonso)

“Ich hatte die Chance, gute Teams als Trainer zu übernehmen. Aber ich fühlte, dass ich noch Zeit brauchte. Jetzt habe ich gemerkt, dass ich bereit bin“, so Alonso.

Er erklärte, dass auch die gute Zeit in München ein Argument war: „In München haben wir es damals sehr genossen und wir werden uns auch hier wohlfühlen. Ich habe damals die Mentalität und Seriosität in Deutschland kennengelernt.“

SPORT1 hat die PK zum Nachlesen.

+++ Die PK ist vorbei +++

Xabi Alonso hat alle Fragen beantwortet.

+++ Wie reagierte das Team auf die Alonso-Nachricht? +++

Rolfes: „Es gab auf jeden Fall positive Reaktionen. Alle wissen, wie gut Xabi gespielt hat. Für unsere jungen Spieler ist es eine große Chance, von jemandem zu lernen, der selbst auf so hohem Niveau gespielt hat. Das war wahrnehmbar.“

+++ Kann Alonso noch selbst spielen? +++

Alonso: „Fünf Jahre habe ich nicht mehr gespielt - nur einmal mit den Liverpool-Legenden. Ich bin nicht mehr fit genug, um mitzuhalten. Die Zeit ist vorbei.“

+++ Alonso über Wohnsituation +++

Alonso: „Wir werden sehen, wo wir wohnen. Ich hatte keine Zeit, zu schauen. In München haben wir es damals sehr genossen und wir werden uns auch hier wohlfühlen.“

+++ Ist Alonso ein Risiko? +++

Rolfes: „Es geht nicht um Erfahrung, sondern um Qualität. Nagelsmann war zum Beispiel deutlich jünger damals als er angefangen hat. Ich bin überzeugt von der Chance.“

Alonso: „Es gibt immer ein Risiko. Aber man muss sich immer verbessern und Schritte nach vorne machen. Ich glaube fest daran, dass es klappt und ich bin sehr motiviert. Die Spieler haben in den vergangenen Jahren große Qualität gezeigt. Sie sollen das Spielen wieder genießen und dann genießen es auch die Fans.“

+++ Wollten spanische Klubs Alonso? +++

Alonso: „Ja, es gab Anfragen. Aber bei mir ist es so, dass Dinge in meinem Kopf bleiben, bei denen ich ein gutes Gefühl habe. So war es bei Bayer. Ich kenne die deutsche Mentalität, ich kenne die Seriosität. Das hilft.“

+++ Was lernte Alonso über Krisen? +++

Alonso: „Ich habe von meinen Trainern gelernt, dass die Spieler dir folgen und dir vertrauen müssen. Sie müssen wissen, dass du ihnen hilfst mit deinem Wissen.“

+++ Rolfes: Alonso hat „gute Voraussetzung“

Rolfes: „Jeder kennt seine Karriere. Man sieht und hört, dass sie ihm alle als Trainer auch eine große Laufbahn zutrauen. Das ist eine gute Voraussetzung.“

+++ Wann gab es den ersten Kontakt? +++

Rolfes: „Es war natürlich ein Prozess und wir haben geschaut, wie er mit San Sebastian gespielt hat. Es ging dann sehr schnell bei uns, dass wir es mit ihm machen wollen. Ich werde aber kein Datum der ersten Gespräche nennen.“

+++ Hat Spanier Carro auch gelockt? +++

Alonso: „Ein bisschen vielleicht. Aber das Projekt war mir noch viel wichtiger.“

+++ Alonso mag Kontrolle +++

Alonso: „Man muss den Spielstil mixen. Ich habe aber die Idee, dass das Team unsere Strategie genau verstehen muss. Wir wollen dominant und intensiv spielen. Ich war Mittelfeldspieler, also mag ich Kontrolle. Und wir wollen eine Siegermentalität erschaffen.“

+++ Das hat Alonso bei Real Sociedad gelernt +++

Alonso: „Ich glaube, dass alles etwas Zeit braucht. Ich musste mich erst als Coach kennenlernen und Sicherheit bekommen.“

+++ Coacht Alonso auf Deutsch? +++

Alonso: „Ich muss es ein bisschen machen. Ich weiß, dass wir bestimmt sechs deutsche Spieler haben. Ich werde es auch in Spanisch und Englisch machen. Ich kann nur kein Französisch.“

+++ Das sind Alonsos erste Ziele +++

Alonso: „Ich will ihnen eine klare Nachricht mitgeben. Es ist Zeit, dass wir unsere Stärken zusammenbringen und neue Energie zu erschaffen.“

+++ Alonso schwärmt von Bundesliga +++

Alonso: „Ich habe die Bundesliga immer weiter verfolgt. Die Teams sind besser geworden. Deshalb musste ich mich noch mehr bereit fühlen, weil ich weiß, dass die Liga besser geworden ist. Es gibt hier auch viele gute, junge Trainer.“

+++ Alonso fühlt sich bereit +++

Alonso: „Schon als Spieler wollte ich immer die richtigen Schritte nehmen. Ich hatte die Chance, gute Teams als Trainer zu übernehmen. Aber ich fühlte, dass ich noch Zeit brauchte. Jetzt habe ich gemerkt, dass ich bereit bin.“

+++ Alonso debütiert wieder gegen Schalke +++

Alonso: „Es ist anders. Damals hatte ich gar keine Zeit, mich vorzubereiten. Dieses Mal haben wir zwei Tage. Und wir können uns kennenlernen. Wir wollen dominant sein. Ich weiß, dass Zeit im Fußball ein Luxus ist. Wir müssen jetzt sehr effektiv sein.“

+++ Alonso kann noch Deutsch +++

Alonso: „Für mich ist es sehr wichtig, hier zu sein. Es ist eine große Ehre. Nach fünf Jahren habe ich bestimmt einiges an Deutsch vergessen. Aber ich werde es probieren. Es ist ein großes Projekt und wir haben große Ziele zu erreichen. Fragen müssen Sie aber bitte langsam stellen. Vielleicht wechsle ich zu Englisch manchmal.“

+++ Rolfes dankt Seoane +++

Rolfes: „Ich möchte Gerardo danken für die Arbeit hier. Wir sind aber von unserem Erfolgsweg abgekommen und mussten etwas ändern. Wir haben dann in den Gesprächen mit Xabi gemerkt, dass es wunderbar passt. Er hat als Spieler große Qualitäten als ein intelligenter Stratege gezeigt. Er ist ein Leader, ist eine Persönlichkeit. Er will dominanten Fußball spielen. Das passt zu uns.“

+++ Alonso beerbt Seoane +++

Das 0:2 beim FC Porto war das letzte Spiel von Gerardo Seoane als Trainer bei Bayer Leverkusen. Bereits einen Tag nach der Partie gab der Verein mit Xabi Alonso einen neuen Coach bekannt. Für den Spanier ist es nach der zweiten Mannschaft von Real Sociedad erste die zweite Trainerstation.

+++ Alonso kennt die Bundesliga +++

Bereits von 2014 bis 2017 lief Alonso in der Bundesliga auf und war beim FC Bayern einer der Leistungsträger. Bei den Münchnern beendete der Stratege im Mittelfeld auch seine Karriere.

Der STAHLWERK Doppelpass mit Bayer-Boss Fernando Carro am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV und im Stream auf SPORT1

(NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

(DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

(DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Video-Highlights zum Spieltag der Bundesliga ab Montag 0 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Deutschlands Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden und tolle Preise gewinnen

Alle aktuellen Infos aus der Welt des Sports von Mo. bis Fr. um 19.30 Uhr in den SPORT1 News LIVE im TV und Stream

„Die Bayern-Woche“, der SPORT1 Podcast zum FCB: Alle Infos rund um den FC Bayern München – immer freitags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

„Die Dortmund-Woche“, der SPORT1 Podcast zum BVB: Alle Infos rund um Borussia Dortmund - immer dienstags bei SPORT1, auf meinsportpodcast.de, bei Spotify, Apple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt

SPORT1 Bundesliga Classics: Historische Momente der Bundesliga im Video - in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Doppelpass on Tour”: Deutschlands beliebtester Fußballtalk geht auf große Deutschlandtour! Tourtermine und Tickets unter www.printyourticket.de/doppelpass oder unter der Ticket-Hotline (Tel. 06073 722740; Mo.-Fr., 10-15 Uhr)

Verpasse nichts! Diskutiere mit! Teile starke Stories! Folge SPORT1 auf Facebook - hier entlang!

cypress-testOpen in new tab


Alles zur Bundesliga auf SPORT1:

Alle Bundesliga News

Spielplan & Ergebnisse der Bundesliga

Bundesliga Liveticker

Tabelle der Bundesliga