Deutsche Märkte schließen in 12 Minuten

Lindner begrüßt Zinsanhebung der EZB

BERLIN (dpa-AFX) -Bundesfinanzminister Christian Lindner hat die erneute Zinsanhebung der Europäischen Zentralbank (EZB) gutgeheißen und zugleich für die Einhaltung der Schuldenbremse im nächsten Jahr geworben. "Ich begrüße, dass die EZB ganz entschlossen die Inflation bekämpft. Es ist ein wichtiges Signal, dass wir Fiskalpolitik nicht dauerhaft expansiv anlegen dürfen, sondern solide öffentliche Finanzen auch langfristig mit geringeren Schuldenständen in den Blick nehmen müssen", schrieb der FDP-Chef am Donnerstagabend auf Twitter. "Eine stabilitätsorientierte Grundlinie ist auch unser Bemühen als Bundesregierung. Ab 2023 wollen wir im Bundeshaushalt die Schuldenbremse wieder einhalten."

Der EZB-Rat hatte am Donnerstag eine weitere Zinsanhebung um 0,75 Prozentpunkte beschlossen. Damit will die EZB Kredite verteuern, um die Nachfrage zu bremsen und so hohen Teuerungsraten entgegenzuwirken. Die Notenbank stellte weitere Erhöhungen in Aussicht.