Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.087,91
    +112,65 (+0,39%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

LG und Magna gründen Gemeinschaftsfirma für E-Mobilität

·Lesedauer: 1 Min.

SEOUL (dpa-AFX) - Südkoreas Technikriese LG Electronics und der kanadisch-österreichische Automobilzulieferer Magna <CA5592224011> gründen ein Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Komponenten für Elektroautos. Wie LG Electronics am Mittwoch mitteilte, wird sich das gemeinsame Unternehmen LG Magna e-Powertrain nennen und einen Wert von rund einer Milliarde US-Dollar haben. Es werde sich auf die Produktion von Hauptkomponenten von Elektroautos fokussieren, darunter elektrobetriebene Motoren und Ladegeräte. 51 Prozent der Firmenanteile würden demnach von LG Electronics gehalten werden, der Rest von Magna.

Die Aktien von LG Electronics sind am Tag der Ankündigung auf ein Rekordhoch seit fast zehn Jahren gestiegen. Die Transaktion wird voraussichtlich nach einer Abstimmung auf der Aktionärsversammlung im Juli 2021 finalisiert werden. Nach Angaben von LG Electronics wird das Gemeinschaftsunternehmen rund 1000 Arbeitsplätze an Standorten in Südkorea, den USA und China schaffen. Der Mutterkonzern von LG Electronics ist das viertgrößte Unternehmen Südkoreas.