Deutsche Märkte geschlossen

LBBW droht sich verschlechternde Asset-Qualität, warnt Moody’s

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Bei der LBBW sind angesichts der Coronakrise die bislang solide Asset-Qualität und die unterdurchschnittlichen Kreditausfallkosten in Gefahr. Davor hat Moody’s Investors Service am Freitag gewarnt.

Das angesichts der Pandemie “geschwächte makroökonomische Umfeld sowie der strukturelle Wandel in der Automobilindustrie” fordern die Landesbank heraus, erklärte die Ratingagentur. Sie verwies auf Konzentrationsrisiken der LBBW in hochzyklischen Sektoren wie der Automobilindustrie und bei Gewerbeimmobilien.

“Dies dürfte - zusammen mit den anhaltenden Belastungen der Ergebnisse aufgrund des Niedrigzinsumfelds - einen zusätzlichen Druck auf die ohnehin geringe risikoadjustierte Rentabilität der LBBW ausüben und damit ihre Kapitalerzeugungskapazität einschränken”, schrieb Moody’s. Die Ratings blieben aber unverändert bei einem stabilen Ausblick.

Die LBBW hatte mit 281 Millionen Euro eine so hohe Risikovorsorge im ersten Halbjahr gebildet wie keine andere große Landesbank in Deutschland. Dahinter stand neben den wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronakrise auch ein Kreditverlust im Zusammenhang mit dem zusammengebrochenen Zahlungsdienstleister Wirecard AG.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.