Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    11.060,60
    +14,41 (+0,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Laschet: Im Umgang mit Corona 'geht es jetzt ums Ganze'

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat eindringlich vor einer unkontrollierten Ausbreitung des Coronavirus gewarnt. "Im Umgang mit der Corona-Pandemie geht es in diesen Tagen ums Ganze", sagte er am Freitag in Düsseldorf. "Wir haben heute die höchsten Zahlen überhaupt in diesem Jahr." Noch gebe es kein Medikament und keinen Impfstoff gegen Corona. Das Virus sei auch nicht ungefährlicher als vor einigen Monaten. Noch gebe es aber die Chance, überfüllte Krankenhäuser wie vor einiger Zeit in europäischen Nachbarländern zu verhindern. Dafür seien aber strenge Maßnahmen erforderlich.