Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.268,88
    +293,61 (+1,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Laschet macht Hoffnungen auf Ende der Pandemie in 2021

·Lesedauer: 1 Min.

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat Hoffnungen auf ein Ende der Corona-Pandemie im kommenden Jahr gemacht. "Es gibt Grund zur Hoffnung, dass wir die Pandemie im nächsten Jahr hinter uns lassen könnten", sagte Laschet am Dienstag in Düsseldorf. Der jetzt zugelassene Impfstoff der Firmen Biontech <US09075V1026>/Pfizer sei ein "Schimmer der Hoffnung". Am 26. Dezember werde der Impfstoff aus Belgien zentral in die EU und auch nach NRW verteilt. Alle 53 Impfzentren seien bereit, die Lieferketten stünden. Außerdem gebe es 14 000 Freiwillige, die bei den Impfungen in NRW helfen.