Deutsche Märkte schließen in 4 Minuten

Landwirtschaft zum Anfassen: Grüne Woche startet in Berlin

BERLIN (dpa-AFX) -Nach zwei Jahren Corona-Pause startet die Grüne Woche in Berlin am Freitag erstmals wieder mit Besuchern. Landwirtschaftsminister Cem Özdemir eröffnete die Agrarmesse bereits am Donnerstagabend offiziell. Für das Publikum gehen die Tore für die wichtigste Leistungsschau der deutschen Agrarwirtschaft am Vormittag auf. Bis zum 29. Januar erwarten die Veranstalter rund 300 000 Besucher und Besucherinnen.

Ein offizielles Partnerland gibt es in diesem Jahr nicht - prägendes Thema ist aber auch auf der Grünen Woche der Krieg in der Ukraine. Özdemir begrüßte bei der Eröffnungsfeier seinen ukrainischen Amtskollegen Mykola Solskyj. "Deinem Land, allen Menschen in der Ukraine gilt unsere tiefste Anerkennung und Solidarität", sagte Özdemir.

Der Grünen-Politiker betonte die jahrelange Partnerschaft beider Länder im Bereich der Land- und Ernährungswirtschaft. "Nicht nur jetzt im Krieg, sondern auch beim Wiederaufbau der agrarwirtschaftlichen Strukturen werden die Projekte eine wichtige Rolle spielen." Özdemir äußerte auch Bestürzung über einen Hubschrauberabsturz in der Ukraine, bei dem am Vortag der Innenminister des Landes, Denys Monastyrskyj, und 13 weitere Menschen ums Leben kamen.

Neben den Themen Krieg und Ernährungssicherheit stehen auf der Messe auch langfristige Entwicklungen der Agrarwirtschaft im Mittelpunkt: Über den ökologischen Wandel der Branche und die politischen Rahmenbedingungen wurde bereits in den Tagen vor der Messe ausgiebig diskutiert.

Für die Besucher warten die rund 1400 Aussteller aus 60 Ländern mit einem umfangreichen Programm auf: Messe-Chef Dirk Hoffmann nannte vor allem die Blumen- und die Tierhalle als Höhepunkte. Das Forum Moderne Landwirtschaft ist erneut mit einem Erlebnis-Bauernhof vor Ort. Kühe, Schafe und Pferde gibt es in den Hallen ebenso zu sehen wie kleinere Tiere zum Streicheln und Anfassen. Stärken kann sich das Publikum mit regionalen Spezialitäten.

Coronabedingt fiel die Messe im vergangenen Jahr komplett aus. Anfang 2021 wurde nur eine digitale Fachmesse ohne Ausstellung abgehalten.