Deutsche Märkte schließen in 19 Minuten
  • DAX

    15.340,64
    -135,79 (-0,88%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.201,64
    -56,34 (-1,32%)
     
  • Dow Jones 30

    33.825,67
    -100,34 (-0,30%)
     
  • Gold

    1.878,60
    +2,00 (+0,11%)
     
  • EUR/USD

    1,0734
    -0,0063 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    21.501,94
    -199,58 (-0,92%)
     
  • CMC Crypto 200

    530,44
    +5,31 (+1,01%)
     
  • Öl (Brent)

    72,37
    -1,02 (-1,39%)
     
  • MDAX

    29.270,86
    -507,73 (-1,71%)
     
  • TecDAX

    3.305,94
    -32,63 (-0,98%)
     
  • SDAX

    13.366,66
    -128,17 (-0,95%)
     
  • Nikkei 225

    27.693,65
    +184,19 (+0,67%)
     
  • FTSE 100

    7.833,11
    -68,69 (-0,87%)
     
  • CAC 40

    7.126,78
    -107,16 (-1,48%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.921,27
    -85,69 (-0,71%)
     

Lützerath-Einsatz: Ziviles Fahrzeug der Polizei abgebrannt

ERKELENZ (dpa-AFX) -Am Rande des Einsatzes im Braunkohleort Lützerath ist ein ziviles Einsatzfahrzeug der Polizei in Flammen aufgegangen. "Wir gehen definitiv von einer Brandstiftung aus", sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Das zivile Einsatzfahrzeug habe in der Nähe des Protestcamps im Nachbarort Keyenberg gestanden und sei durch ein Blaulicht auf dem Dach eindeutig als Polizeiauto zu erkennen gewesen. Man gehe davon aus, dass die Täter die Scheibe eingeschlagen und eine brennbare Flüssigkeit in das Auto geschüttet hätten. Ob Tatverdächtige ermittelt werden konnten, war zunächst unklar.