Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.544,39
    -96,08 (-0,61%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,30
    -27,47 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.935,47
    -149,06 (-0,42%)
     
  • Gold

    1.812,50
    -18,70 (-1,02%)
     
  • EUR/USD

    1,1872
    -0,0024 (-0,20%)
     
  • BTC-EUR

    34.806,84
    +1.659,09 (+5,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    955,03
    +5,13 (+0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    73,81
    +0,19 (+0,26%)
     
  • MDAX

    35.146,91
    -126,01 (-0,36%)
     
  • TecDAX

    3.681,37
    +1,63 (+0,04%)
     
  • SDAX

    16.531,16
    -34,57 (-0,21%)
     
  • Nikkei 225

    27.283,59
    -498,83 (-1,80%)
     
  • FTSE 100

    7.032,30
    -46,12 (-0,65%)
     
  • CAC 40

    6.612,76
    -21,01 (-0,32%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.672,68
    -105,59 (-0,71%)
     

Längster bekannter Covid-19-Fall: Der Brite Dave Smith wurde über zehn Monate 43 Mal positiv getestet und siebenmal ins Krankenhaus eingeliefert

·Lesedauer: 1 Min.
Der 72-jährige Brite Dave Smith
Der 72-jährige Brite Dave Smith

Ein britischer Mann wurde offenbar 290 Tage lang durchgehend positiv auf das Coronavirus getestet und war wegen der Krankheit siebenmal im Krankenhaus. Das berichtet unter anderem die BBC. Dave Smith aus England erzählte der Rundfunkanstalt, dass er 43 Mal positiv getestet worden sei und dass er einmal fünf Stunden lang „ununterbrochen“ gehustet habe. Seine Infektion ist der längste bisher erfasste aktive Covid-19-Fall. Der BBC zufolge hat Smith während der Erkrankung gut 60 Kilogramm verloren. Der „Guardian“ berichtet von knapp 55 Kilogramm.

Nach so vielen positiven Testergebnisse „war ich bereit, aufzugeben“, sagte Smith im Interview. Er habe auch seiner Frau gesagt: „Lass mich gehen. Ich habe durchgehalten, aber jetzt ist es so schlimm. Ich bin nur noch Wackelpudding.“ Smith erzählte dem „Guardian“, dass seine Frau „fünfmal angefangen hat, eine Beerdigung zu arrangieren“. Auch seine Frau Lynda sagte der BBC, sie habe erwartet, dass er sterben würde.

Wissenschaftler untersuchen Smith, um zu verstehen, wie das Virus mutiert

Die BBC berichtete, dass Smith zur Risikogruppe gehörte, weil er zuvor eine Chemotherapie gegen Leukämie erhalten hatte. Gegen seine hartnäckige Covid-19-Infektion wurde er mit einem Cocktail aus antiviralen Medikamenten des Arzneimittelherstellers Regeneron behandelt. Wissenschaftler untersuchen Smith nun, um besser zu verstehen, wie das Virus mutiert, berichtete die BBC.

In einem Anfang dieses Monats veröffentlichten Fallbericht wurde außerdem festgestellt, dass eine 36-jährige Frau mit fortgeschrittenem HIV das Coronavirus 216 Tage lang in sich trug, wobei das Virus mehr als 30 Mutationen anhäufte.

Dieser Artikel wurde von Steffen Bosse aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.