Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 32 Minuten
  • DAX

    15.234,99
    +0,63 (+0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,28
    +11,29 (+0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    33.677,27
    -68,13 (-0,20%)
     
  • Gold

    1.743,20
    -4,40 (-0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,1957
    +0,0003 (+0,02%)
     
  • BTC-EUR

    53.694,99
    +673,36 (+1,27%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.384,32
    +90,33 (+6,98%)
     
  • Öl (Brent)

    61,10
    +0,92 (+1,53%)
     
  • MDAX

    32.761,93
    +95,79 (+0,29%)
     
  • TecDAX

    3.510,64
    +23,61 (+0,68%)
     
  • SDAX

    15.763,18
    +33,44 (+0,21%)
     
  • Nikkei 225

    29.620,99
    -130,61 (-0,44%)
     
  • FTSE 100

    6.909,31
    +18,82 (+0,27%)
     
  • CAC 40

    6.210,36
    +26,26 (+0,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.996,10
    +146,10 (+1,05%)
     

Kurioser Polizeieinsatz: Waschbär macht es sich in Spülmaschine bequem

Willy Flemmer
·Freier Autor für Yahoo
·Lesedauer: 1 Min.

In den USA wurde die Polizei wegen ungewöhnlichen Vorfalls alarmiert. Ein Waschbär hatte es sich in einer Spülmaschine gemütlich gemacht.

Toronto, Ontario, Canada
Hier gehört ein Waschbär in, in die Spülmaschine eher nicht (Symbolbild: Getty Images)

Kuriose Einsätze wie diesen erleben Polizisten nicht alle Tage. Es sei denn, ihr Revier liegt rund um North Ridgeville, einer Stadt im US-Bundesstaat Ohio. Dort brachte die Beamten selbst der Notfall eines Waschbären in einer Spülmaschine nicht wirklich aus der Fassung.

Tierischer Crash: Hund fährt Auto gegen die Wand

Von dem ungewöhnlichen Einsatz berichtet das North Ridgeville Police Department auf Facebook. Der Hergang des Vorfalls: Ein Waschbär soll in einem Haus durch das "Badezimmer-Licht gesprungen" sein, dann "die Küche durchstöbert" und schließlich ein "wohlverdientes Nickerchen" in der Spülmaschine gemacht haben.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Für die lokale Polizei schon fast Routine

Eine kuriose Geschichte? Nicht für die Polizei von North Ridgeville, die ist solche Vorfälle anscheinend gewohnt. Denn Anvertraut worden sei der Fall einem Beamten, heißt es weiter, der sich mit "absurden Tier-Anrufen" offenbar bestens auskennt. Zu seinen "Hits" gehörten etwa ein Känguru, das neben einem fahrenden Auto hersprang, und eine von einem Anhänger gefallene Kuh.

Katze an Bord: "Blinder Passagier" zwingt Flugzeug zur Notlandung

Den Humor dürfen sich die Beamten erlauben, auch weil der Waschbär nach seinem Abenteuer wohlauf ist. Das Tier hat sich nicht verletzt, weder als es durch die Decke sprang noch als es sich in der Spülmaschine bequem machte. Auch während die Polizisten von North Ridgeville ihren Facebook-Post schrieben, sei ihm nichts passiert – schreiben die Polizisten von North Ridgeville in ihrem Facebook-Post.

Video: Waschbär und Hund sind unzertrennliche Freunde