Deutsche Märkte öffnen in 6 Minuten

Kuba kündigt baldige Lockerungen von Corona-Maßnahmen an

·Lesedauer: 1 Min.

HAVANNA (dpa-AFX) - Kuba will seine Anti-Corona-Maßnahmen in Kürze lockern. Das kündigte Staatspräsident Miguel Díaz-Canel am Donnerstag (Ortszeit) an, ohne konkrete Termine zu nennen. Unter anderem soll demnach der für die Wirtschaft wichtige Tourismus wieder angekurbelt werden - aber zunächst nur für inländische Urlauber. Díaz-Canel kündigte allerdings bereits an, dass ausländische Touristen nur in All-Inclusive-Resorts unterkommen könnten, wenn der sozialistische Karibikstaat seine Grenzen wieder öffnet. Den ausländischen Besuchern werde außerdem bei Ankunft die Temperatur gemessen, und sie würden auf das Coronavirus getestet.

Zu den weiteren angekündigten Maßnahmen gehört, dass der Zugang zu Stränden und öffentlichen Schwimmbädern in beschränktem Umfang und unter strenger Kontrolle wieder zugelassen wird. Auch der öffentliche Verkehr soll mit reduzierter Passagierzahl wieder in Gang kommen. Wer aus gesundheitlichen Gründen zunächst nicht zur Arbeit zurückkehren könne, bekomme das volle Gehalt gezahlt, sagte der Präsident.

Die kubanische Regierung entschied sich nach offiziellen Angaben zu diesen Schritten, weil die Zahlen der neuen Corona-Fälle in dem Inselstaat zuletzt sanken. Es wurden demnach bisher 2219 Infektionen mit dem Coronavirus und 84 Todesfälle nach Covid-19-Erkrankungen registriert. 1893 Patienten gelten als genesen, 240 werden noch in Krankenhäusern behandelt. Zu den Mitteln, mit denen Kuba die Ausbreitung des Virus bekämpft, gehört, dass Studenten von Tür zu Tür gehen und die Menschen zu ihrem Gesundheitszustand befragen.