Deutsche Märkte öffnen in 12 Minuten
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • BTC-EUR

    44.799,96
    -2.703,95 (-5,69%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.213,92
    -85,03 (-6,55%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     
  • S&P 500

    4.163,26
    -22,21 (-0,53%)
     

KSC bleibt dank Choi am Spitzen-Quartett dran

SID
·Lesedauer: 1 Min.
KSC bleibt dank Choi am Spitzen-Quartett dran
KSC bleibt dank Choi am Spitzen-Quartett dran

Der Karlsruher SC hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga seine Position als erster Verfolger des Spitzen-Quartetts gefestigt. Die Badener gewannen am 23. Spieltag bei Darmstadt 98 1:0 (0:0) und rückten mit 39 Punkten zumindest vorerst bis auf drei Zähler an die Top 4 (alle 42) heran.

Kyoung-Rok Choi (52.) sorgte mit seinem Treffer für den fünften Karlsruher Auswärtssieg in Serie. Die Lilien (25) liegen in der unteren Tabellenregion durch die zweite Pleite in Folge weiter fünf Punkte vor Rang 16.

Fünf Tage nach dem 0:1 gegen den 1. FC Nürnberg, der ersten KSC-Niederlage in 2021, mangelte es den Gästen zunächst an Tempo und Ideen. Die zielstrebigeren Darmstädter entwickelten vor den Augen von U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz deutlich mehr Torgefahr.

Doch das Team von Trainer Markus Anfang belohnte sich nicht, es haperte an der Durchschlagskraft. Serdar Dursun (21.) scheiterte so wie auch Tobias Kempe (30.) mit seinem Freistoß an Karlsruhes Keeper Marius Gersbeck.

Nach dem Seitenwechsel ging der KSC sichtlich entschlossener zu Werke. Der Südkoreaner Choi münzte das mit einem präzise gezirkelten Flachschuss von der Strafraumgrenze ins lange Eck in die Führung um.