Werbung
Deutsche Märkte schließen in 21 Minuten
  • DAX

    18.089,07
    -42,90 (-0,24%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.891,39
    -24,08 (-0,49%)
     
  • Dow Jones 30

    38.834,86
    +56,76 (+0,15%)
     
  • Gold

    2.341,10
    -5,80 (-0,25%)
     
  • EUR/USD

    1,0750
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.420,77
    +252,66 (+0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.380,00
    +42,25 (+3,16%)
     
  • Öl (Brent)

    81,96
    +0,39 (+0,48%)
     
  • MDAX

    25.476,19
    -113,74 (-0,44%)
     
  • TecDAX

    3.271,52
    -65,68 (-1,97%)
     
  • SDAX

    14.434,01
    -104,76 (-0,72%)
     
  • Nikkei 225

    38.570,76
    +88,65 (+0,23%)
     
  • FTSE 100

    8.203,86
    +12,57 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    7.576,05
    -52,75 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.862,23
    +5,21 (+0,03%)
     

Kiew: Teil Bachmuts weiter unter ukrainischer Kontrolle

KIEW (dpa-AFX) -In der umkämpften Stadt Bachmut im Gebiet Donezk sind nach Darstellung Kiews weiter ukrainische Soldaten. "Unsere Truppen kontrollieren in Bachmut gewisse Objekte und im Stadtteil "Flugzeug" den Sektor mit Einfamilienhäusern", schrieb die stellvertretende Verteidigungsministerin Hanna Maljar am Montag bei Telegram. Die russischen Truppen durchkämmten die von ihnen eroberten Stadtteile nach ukrainischen Soldaten. Um die Anhöhen nördlich und südlich der Stadt werde weiter gekämpft.

Der Vizeministerin zufolge ziehen die russischen Truppen zusätzliche Reserven heran. "Die Verteidigung von Bachmut erfüllt ihre militärische Aufgabe", betonte Maljar. Den russischen Truppen seien riesige Verluste zugefügt und ihr Angriffspotenzial gesenkt worden. Zudem habe die ukrainische Seite wichtige Zeit gewonnen.

Bachmut ist seit Monaten umkämpft. Moskau hatte am Wochenende die vollständige Eroberung der stark zerstörten Stadt mit einst 70 000 Einwohnern verkündet.