Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    15.469,48
    -149,50 (-0,96%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.070,79
    -31,80 (-0,78%)
     
  • Dow Jones 30

    35.144,31
    +82,76 (+0,24%)
     
  • Gold

    1.797,90
    -1,30 (-0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1788
    -0,0019 (-0,17%)
     
  • BTC-EUR

    31.433,87
    -1.245,32 (-3,81%)
     
  • CMC Crypto 200

    877,12
    -38,37 (-4,19%)
     
  • Öl (Brent)

    71,66
    -0,25 (-0,35%)
     
  • MDAX

    34.818,26
    -270,29 (-0,77%)
     
  • TecDAX

    3.626,45
    -17,97 (-0,49%)
     
  • SDAX

    16.292,73
    -126,97 (-0,77%)
     
  • Nikkei 225

    27.970,22
    +136,93 (+0,49%)
     
  • FTSE 100

    6.941,15
    -84,28 (-1,20%)
     
  • CAC 40

    6.537,81
    -40,79 (-0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.840,71
    +3,72 (+0,03%)
     

Kanadas Notenbank reduziert Anleihekäufe erneut - Leitzins unverändert

·Lesedauer: 1 Min.

OTTAWA (dpa-AFX) - Die Notenbank von Kanada hat am Mittwoch eine weitere Reduzierung ihrer Anleihekäufe beschlossen. Künftig werde die Notenbank Staatsanleihen im Volumen von nur noch zwei Milliarden kanadische Dollar (etwa 1,35 Milliarden Euro) pro Woche kaufen, teilte die Notenbank in Ottawa mit. Bisher hatte die Zentralbank Papiere im Wert von drei Milliarden kanadische Dollar pro Woche erworben. Zuletzt waren die Käufe im April reduziert worden. Insgesamt ist es die dritte Reduzierung.

"Diese Anpassung spiegelt den anhaltenden Fortschritt bei der Erholung und das gestiegene Vertrauen in die kanadischen Wirtschaftsaussichten wider", begründete die Notenbank die Entscheidung. Die Inflation dürfte laut der Notenbank im zweiten Halbjahr über drei Prozent verharren, danach aber wieder zurückgehen. Dies sei aber mit Unsicherheiten verbunden. Die Notenbank strebt eine Rate von zwei Prozent an.

Der Leitzins bleibt hingegen bei 0,25 Prozent. An den Finanzmärkten war die Zinsentscheidung erwartet worden. Eine Zinserhöhung wird nicht vor der zweiten Hälfte im nächsten Jahr erwartet. Erst dann dürfte nach den neuesten Projektionen die wirtschaftliche Erholung abgeschlossen sein.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.