Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.459,75
    +204,42 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.032,99
    +39,56 (+0,99%)
     
  • Dow Jones 30

    34.200,67
    +164,68 (+0,48%)
     
  • Gold

    1.777,30
    +10,50 (+0,59%)
     
  • EUR/USD

    1,1980
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    51.946,86
    -1.083,49 (-2,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.398,97
    +7,26 (+0,52%)
     
  • Öl (Brent)

    63,07
    -0,39 (-0,61%)
     
  • MDAX

    33.263,21
    +255,94 (+0,78%)
     
  • TecDAX

    3.525,62
    +8,38 (+0,24%)
     
  • SDAX

    16.105,82
    +145,14 (+0,91%)
     
  • Nikkei 225

    29.683,37
    +40,68 (+0,14%)
     
  • FTSE 100

    7.019,53
    +36,03 (+0,52%)
     
  • CAC 40

    6.287,07
    +52,93 (+0,85%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.052,34
    +13,58 (+0,10%)
     

Jamaika erhält als erste Karibik-Insel Corona-Impfungen von Covax

·Lesedauer: 1 Min.

KINGSTON (dpa-AFX) - Als erstes Land in der Karibik hat Jamaika Impfstoffe gegen das Coronavirus von der internationalen Covax-Initiative erhalten. 14 400 Dosen vom Hersteller Astrazeneca <GB0009895292> seien am Montag in der Hauptstadt Kingston eingetroffen, teilte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mit. Bis Mai sollen demnach 124 800 Impfdosen eintreffen. "Wir sind froh, dass Jamaika als erstes Land in der Karibik Impfungen von Covax erhält", sagte Gesundheitsminister Christopher Tufton. "Impfungen haben sich als unbestreitbare Erfolgsgeschichte im Instrumentarium des Gesundheitswesens erwiesen, um Infektionskrankheiten zu bekämpfen."

In Jamaika haben sich bislang 31 305 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, 492 Patienten sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. "Jede Dosis, die in Jamaika ankommt, bringt das Versprechen mit sich, mehr Familien vor einer Infektion mit Covid-19 zu schützen", sagte die Vertreterin des UN-Kinderhilfswerks (Unicef) in Jamaika, Mariko Kagoshima.

15 Staaten in der Karibik werden nach Angaben der WHO bis Mai rund 2,1 Millionen Impfdosen gegen das Coronavirus erhalten. Die Covax-Initiative wurde von der WHO und der Impfallianz Gavi gegründet, um arme Länder mit Corona-Impfstoffen zu versorgen. Die Initiative will nach eigenen Angaben weltweit in diesem Jahr knapp zwei Milliarden Dosen liefern.