Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.524,86
    -2.460,58 (-3,91%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Italien: Inflation sinkt weniger als erwartet

ROM (dpa-AFX) -Die hohe Inflation in Italien hat sich im Februar weniger als erwartet abgeschwächt. Auf Jahressicht stiegen die nach europäischer Methode ermittelten Verbraucherpreise (HVPI) um 9,9 Prozent, wie das Statistikamt Istat am Donnerstag in Rom mitteilte. Im Vormonat hatte die Rate noch bei 10,7 Prozent gelegen. Volkswirte hatten mit einem deutlicheren Rückgang auf im Schnitt 9,5 Prozent gerechnet. Im Monatsvergleich stiegen die Lebenshaltungskosten in Italien im Februar um 0,2 Prozent.

Die Inflation in Italien liegt trotz des Rückgangs über dem Niveau der Eurozone, die im Februar bei 8,5 Prozent lag. Auch hier hatte sich die Inflation weniger als erwartet abgeschwächt. Die Europäische Zentralbank (EZB) strebt für den gesamten Währungsraum auf mittlere Sicht eine Inflationsrate von 2,0 Prozent an.