Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.693,37
    +2,07 (+0,01%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,41
    -2,19 (-0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,59
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.335,20
    -2,00 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0864
    +0,0046 (+0,42%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.462,84
    -272,57 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.489,82
    +21,72 (+1,48%)
     
  • Öl (Brent)

    77,80
    +0,93 (+1,21%)
     
  • MDAX

    27.124,24
    -69,56 (-0,26%)
     
  • TecDAX

    3.437,37
    -12,59 (-0,36%)
     
  • SDAX

    15.168,44
    +66,14 (+0,44%)
     
  • Nikkei 225

    38.646,11
    -457,09 (-1,17%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.094,97
    -7,36 (-0,09%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Irans Außenminister ruft saudischen Amtskollegen wegen Gaza-Krieg an

RIAD/TEHERAN (dpa-AFX) -Irans Außenminister Hussein Amirabdollahian hat mit seinem saudischen Amtskollegen Faisal bin Farhan über den Gaza-Krieg gesprochen. Die beiden hätten in dem Telefonat darüber gesprochen, dass die Weltgemeinschaft sich dringend für eine Feuerpause einsetzen müsse, hieß es in einer Mitteilung des saudischen Außenministeriums am Sonntag, in der von einer "sehr ernsten Lage" die Rede war. Die Staaten müssten sich angesichts der "eskalierenden Militäreinsätze" um den Schutz von Zivilisten bemühen. Die iranische Nachrichtenagentur Isna berichtete, die beiden Minister hätten über die "gefährlichen Entwicklungen" im Gazastreifen gesprochen.

Bin Farhan und Amirabdollahian hatten kürzlich schon am Rande einer außerordentlichen Sitzung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit (OIC) in Dschidda in Saudi-Arabien über Lage im Gazastreifen gesprochen.

Nach jahrelangen massiven Spannungen zwischen den Regionalmächten hatten Saudi-Arabien und der Iran unter Vermittlung Chinas im März verkündet, wieder diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Riad hat Gespräche über eine mögliche Normalisierung mit Irans Erzfeind Israel nach Beginn des Gaza-Kriegs ausgesetzt.