Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.257,04
    -660,94 (-4,15%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.089,58
    -203,66 (-4,74%)
     
  • Dow Jones 30

    34.899,34
    -905,04 (-2,53%)
     
  • Gold

    1.785,50
    +1,20 (+0,07%)
     
  • EUR/USD

    1,1320
    +0,0108 (+0,96%)
     
  • BTC-EUR

    47.736,21
    -4.754,05 (-9,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,60
    -89,82 (-6,17%)
     
  • Öl (Brent)

    68,15
    -10,24 (-13,06%)
     
  • MDAX

    33.849,95
    -1.162,06 (-3,32%)
     
  • TecDAX

    3.821,83
    -48,44 (-1,25%)
     
  • SDAX

    16.307,70
    -444,45 (-2,65%)
     
  • Nikkei 225

    28.751,62
    -747,66 (-2,53%)
     
  • FTSE 100

    7.044,03
    -266,34 (-3,64%)
     
  • CAC 40

    6.739,73
    -336,14 (-4,75%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.491,66
    -353,57 (-2,23%)
     

IPO: Südkoreas Zahldungsdienst Kakao Pay verdoppelt Kurs nach Börsendebüt

·Lesedauer: 1 Min.

SEOUL (dpa-AFX) - Der mobile Zahlungsdienst Kakao Pay hat ein überaus erfolgreiches Börsendebüt hingelegt. Das südkoreanische Unternehmen schloss am ersten Handelstag mit einem Kurs von 193.000 Won (rund 141 Euro), mehr als doppelt so viel wie der Eingangspreis von 90.000 Won.

Die Marktkapitalisierung des Unternehmens beläuft sich auf umgerechnet 18,4 Milliarden Euro. Damit zählt das Unternehmen zu den größten Finanzdienstleistern des Landes.

Kakao Pay hat sich 2017 von seinem Mutterkonzern Kakao, dem erfolgreichsten Messenger-Dienst Südkoreas, abgespalten. Mittlerweile verfügt Kakao Pay über 20 Millionen Kunden. Der Finanzdienstleister, dessen größter Investor die chinesischen Ant Group ist, bietet unter anderem mobile Zahlungen, Versicherungen und Kredite an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.