Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    37.552,16
    +113,55 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    38.475,04
    +235,06 (+0,61%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.407,52
    +409,84 (+0,66%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.434,38
    +19,62 (+1,39%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.704,77
    +253,46 (+1,64%)
     
  • S&P 500

    5.068,07
    +57,47 (+1,15%)
     

Industriestimmung in der Eurozone trübt sich erneut ein

LONDON (dpa-AFX) -Die Stimmung in den Industrieunternehmen der Eurozone hat sich im April erneut eingetrübt. Der Einkaufsmanagerindex von S&P Global fiel im Vergleich zum Vormonat um 1,5 Punkte auf 45,8 Zähler, wie die Marktforscher am Dienstag in London nach einer zweiten Umfragerunde mitteilten. Dies ist der niedrigste Stand seit Mai 2020.

Ein vorläufiges Ergebnis wurde damit etwas nach oben revidiert, nachdem zunächst ein Rückgang auf 45,5 Punkte gemeldet worden war. Analysten hatten mit einer Bestätigung der ersten Schätzung gerechnet.

Es ist der mittlerweile dritte Rückgang des Stimmungsindikators in Folge. Er entfernt sich so weiter von der Expansionsschwelle von 50 Punkten und deutet auf einen Rückgang der wirtschaftlichen Aktivitäten hin.