Werbung
Deutsche Märkte schließen in 7 Stunden 48 Minuten
  • DAX

    17.080,09
    +11,66 (+0,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.762,10
    +1,82 (+0,04%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.038,50
    -1,30 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0810
    -0,0002 (-0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.772,07
    -137,35 (-0,29%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,56
    -0,48 (-0,62%)
     
  • MDAX

    25.701,24
    -57,07 (-0,22%)
     
  • TecDAX

    3.355,01
    -5,87 (-0,17%)
     
  • SDAX

    13.723,52
    +3,35 (+0,02%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.673,36
    -45,85 (-0,59%)
     
  • CAC 40

    7.796,43
    +1,21 (+0,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     

Huthi-Miliz greift erneut Containerschiff im Nahen Osten an

WASHINGTON (dpa-AFX) -Die jemenitische Huthi-Miliz hat nach Angaben des US-Militärs erneut ein Containerschiff im Nahen Osten angegriffen. Die Miliz habe am Mittwoch aus von den Huthi kontrollierten Gebieten im Jemen drei Raketen auf einen unter US-Flagge fahrenden Frachter abgeschossen, der den Golf von Aden durchquert habe, teilte das zuständige Regionalkommando des US-Militärs mit. Eine der Raketen sei im Meer eingeschlagen, die anderen beiden seien von einem Zerstörer der US-Marine abgeschossen worden. Es seien keine Verletzten oder Schäden an dem Schiff gemeldet worden.

Seit Beginn des Gaza-Kriegs zwischen Israel und der islamistischen Hamas greifen die jemenitischen Huthi - aus Solidarität mit der Hamas
- immer wieder Frachter mit angeblich israelischer Verbindung im
Roten Meer an. Als Reaktion darauf hatten die USA und Großbritannien mit der Unterstützung Verbündeter Militärschläge gegen die vom Iran unterstützte Miliz im Jemen ausgeführt. Die militant-islamistische Gruppe attackiert im Gegenzug weiter Schiffe im Roten Meer.