Werbung
Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 57 Minuten
  • DAX

    17.683,40
    +82,18 (+0,47%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.881,38
    -2,39 (-0,05%)
     
  • Dow Jones 30

    38.949,02
    -23,39 (-0,06%)
     
  • Gold

    2.036,70
    -6,00 (-0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,0834
    -0,0008 (-0,08%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.880,03
    +3.145,43 (+5,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,56
    +0,02 (+0,03%)
     
  • MDAX

    25.842,31
    -43,44 (-0,17%)
     
  • TecDAX

    3.398,89
    +9,58 (+0,28%)
     
  • SDAX

    13.784,01
    +15,30 (+0,11%)
     
  • Nikkei 225

    39.166,19
    -41,84 (-0,11%)
     
  • FTSE 100

    7.647,21
    +22,23 (+0,29%)
     
  • CAC 40

    7.951,78
    -2,61 (-0,03%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.947,74
    -87,56 (-0,55%)
     

Heraeus investiert 40 Millionen Euro für neues Werk in Tschechien

HANAU (dpa-AFX) -Die Medizinsparte des Hanauer Technologiekonzerns Heraeus hat mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte in Tschechien begonnen. Um die Kapazitäten zu erweitern, investiere Heraeus Medevio 40 Millionen Euro in ein neues Gebäude, in die Infrastruktur und in spezielle Fertigungstechnologien, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Das neue Werk entsteht den Angaben zufolge in Ploti?te in der Nähe des derzeitigen Standorts in der Region Hradec Králové. Der Spatenstich erfolgte in der vergangenen Woche. Die Bauarbeiten werden sich Heraeus zufolge über die nächsten zwölf Monate erstrecken.

Die ersten Produkte sollen Anfang 2025 in dem neuen Werk hergestellt werden. Durch diese Erweiterung werden nach Unternehmensangaben in den nächsten zwei Jahren etwa 200 neue Arbeitsplätze in der Fertigung und im Ingenieurwesen geschaffen. In Zukunft könnten sogar 500 weitere Arbeitsplätze entstehen, hieß es.