Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.770,02
    +3,79 (+0,02%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.914,13
    -2,86 (-0,06%)
     
  • Dow Jones 30

    37.697,87
    -101,10 (-0,27%)
     
  • Gold

    2.384,30
    -23,50 (-0,98%)
     
  • EUR/USD

    1,0653
    +0,0032 (+0,30%)
     
  • Bitcoin EUR

    56.690,24
    -2.078,63 (-3,54%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    82,73
    -2,63 (-3,08%)
     
  • MDAX

    25.926,74
    -47,11 (-0,18%)
     
  • TecDAX

    3.257,06
    -35,16 (-1,07%)
     
  • SDAX

    13.998,35
    -10,94 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    37.961,80
    -509,40 (-1,32%)
     
  • FTSE 100

    7.847,99
    +27,63 (+0,35%)
     
  • CAC 40

    7.981,51
    +48,90 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.701,59
    -163,66 (-1,03%)
     

Hannover Messe stellt Künstliche Intelligenz in den Mittelpunkt

HANNOVER (dpa-AFX) -Künstliche Intelligenz, Wasserstoff und klimaschonende Produktion sind die großen Themen auf der diesjährigen Hannover Messe. "Wir wollen zeigen, wie die Industrie auch in Zukunft wettbewerbsfähig funktionieren kann", sagte Messechef Jochen Köckler am Mittwoch bei der Vorstellung des Programms. Künstliche Intelligenz (KI) wird dabei seiner Meinung nach eine entscheidende Rolle spielen. Entsprechend großen Raum werde das Thema als neuer Schwerpunkt auf der weltgrößten Industrieschau einnehmen.

Zu der Messe werden vom 22. bis 26. April erneut 4000 Aussteller erwartet, ebenso viele wie bei der Ausgabe im vergangenen Jahr. Angemeldet haben sich auch zahlreiche Technologie-Firmen wie Microsoft US5949181045, Google US02079K1079, Amazon US0231351067 Web Services, Dell US24703L2025, SAP DE0007164600, Siemens DE0007236101 und Bosch. Hinzu kommen etliche Mittelständler und mehr als 300 Start-ups. Zur Eröffnung werden Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und der Ministerpräsident des diesjährigen Partnerlandes Norwegen, Jonas Gahr Støre, erwartet.