Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 11 Minuten

Habeck besucht künftigen Flüssiggas-Terminal-Standort Lubmin

LUBMIN (dpa-AFX) - Am künftigen Terminal-Standort für Flüssigerdgas (LNG) in Lubmin in Vorpommern wird Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) am Montag (10.45 Uhr) zu einem Besuch erwartet. Bei einem Treffen mit Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) soll es um die dortigen Pläne zum Import von LNG gehen.

Lubmin an der Ostsee-Küste ist einer mehrerer Standorte, an denen per Schiff geliefertes LNG künftig angelandet werden soll, um russisches Pipeline-Gas zu ersetzen. Das Unternehmen Deutsche Regas will schon in Dezember Flüssiggas in Lubmin ins Netz einspeisen. Zudem planen der Energiekonzern RWE <DE0007037129> und das norwegische Unternehmen Stena-Power einen Ausbau des Standorts. Ein vom Bund gechartertes Terminal in Lubmin soll bis Ende 2023 einsatzbereit sein.