Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 41 Minute
  • Nikkei 225

    27.911,41
    +91,01 (+0,33%)
     
  • Dow Jones 30

    33.947,10
    -482,78 (-1,40%)
     
  • BTC-EUR

    16.226,16
    -415,75 (-2,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    401,54
    -9,67 (-2,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.239,94
    -221,56 (-1,93%)
     
  • S&P 500

    3.998,84
    -72,86 (-1,79%)
     

Ich habe eine Nacht in dem am schlechtesten bewerteten Hotel Singapurs verbracht – so war es

Reporterin Marielle Descalsota im Hotel Calmo Chinatown.  - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Reporterin Marielle Descalsota im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Das Hotel „Calmo Chinatown“ ist das am schlechtesten bewertete Hotel in Singapur.

Hotel Calmo Chinatown.  - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Das Hotel befindet sich in Chinatown, einem der beliebtesten Orte für Rucksacktouristen in Singapur. Der Stadtstaat ist eine der teuersten Städte der Welt, weshalb viele Touristen versuchen, Geld zu sparen, indem sie in günstigen Unterkünften übernachten. Das Hotel „Calmo Chinatown“ hat eine durchschnittliche Bewertung von 2,4 Sternen auf Google Reviews – die niedrigste Bewertung, die ich für Hotels mit mindestens 120 Bewertungen gesehen habe.

Ein Gast, der im Oktober in diesem Hotel übernachtete, schrieb, es sei "ekelhaft" sowie "super staubig und stinkend" gewesen. Ein anderer Gast, der im Juli in dem Hotel übernachtete, beschwerte sich über mangelnde Sicherheit und schrieb in einer Bewertung, dass ein anderer Gast versehentlich sein Zimmer betreten habe. Das Hotel hat zwar nur sechs Bewertungen auf TripAdvisor, aber eine Durchschnittsbewertung von einem Stern. Gäste auf der Webseite sagten, ihre Erfahrung im Hotel sei ein "Alptraum" gewesen.

Als ich mir das Hotel online ansah, sahen die Fotos großartig aus, also war ich neugierig, wie es wirklich ist, und buchte einen Aufenthalt von einer Nacht.

Lobby im Hotel Calmo Chinatown.  - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Lobby im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Für ein gehobenes Doppelzimmer habe ich rund 135 Singapur-Dollar, also etwa 93 Euro, bezahlt. Das Hotel ist preislich vergleichbar mit den meisten Hotels der Drei-Sterne-Kategorie im Stadtstaat, wo die Übernachtungspreise normalerweise über 70 Euro liegen. Das Hotel ist damit teurer als das „Hotel 81“, eine Budgethotel-Kette, in der ich etwa 39 Euro für eine Übernachtung bezahlt habe. Business Insider hat meinen Aufenthalt im Hotel Calmo Chinatown vollständig bezahlt.

Auf den ersten Blick sah das Hotel aus wie die meisten anderen Boutique-Hotels der Mittelklasse

Rezeption im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Rezeption im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Es ist in einem ehemaligen kantonesischen Opernhaus aus dem 19. Jahrhundert untergebracht, und der Hoteleingang war diskret und stilvoll. Die schlechten Kritiken verwunderten mich zunächst – das Äußere sah aus, als gehöre es zu einer teureren Hotelkette.

Die Rezeption war klein und einfach, aber effizient. Das Hotel kann tagsüber genutzt werden, was bedeutet, dass die Gäste es als Stundenhotel nutzen können, aber die meisten Gäste schienen Touristen aus dem Ausland zu sein.

Je weiter ich in das Hotel vordrang, desto sichtbarer wurde der schlechte Zustand des Hotels.

Rolltreppen im Hotel Calmo Chinatown.  - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Rolltreppen im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Es gab keine Aufzüge im Hotel, und die Rolltreppen funktionierten nicht. Ich sah also Touristen, die ihr Gepäck die Treppe hinaufschleppten. Die Rolltreppen waren schmutzig, das Licht war schwach, und das heruntergekommene Design spiegelte nicht wirklich den Preis von 93 Euro wider.

Das Zimmer war nur 14 Quadratmeter groß. Aber ich hatte kaum Zeit, meine Überraschung über die beengten Verhältnisse zu realisieren, denn das Bett war der eigentliche Schocker. Es war nur eine Matratze auf dem Boden, ohne Bettgestell.

Gehobenes Doppelzimmer im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Gehobenes Doppelzimmer im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Das Zimmer war in einem schlechten Zustand. Die Decke war beschädigt, die Wände hatten Flecken und Löcher, und die Fugen zwischen den Türen waren von Staub geschwärzt.

Das Zimmer hatte einen Fernseher und einen Wasserkocher, aber kein Telefon.

Minimale Annehmlichkeiten im Zimmer.  - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Minimale Annehmlichkeiten im Zimmer. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Ein Hotelangestellter sagte mir, dass die Gäste die Rezeption bei der Ankunft durch Scannen eines QR-Codes kontaktieren können.

Das Badezimmer war sauber, aber das Design war seltsam: Die Dusche befand sich direkt neben der Toilettenschüssel, ohne Abtrennung zwischen den beiden.

En-suite Badezimmer im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
En-suite Badezimmer im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Das Hotel stellte grundlegende Zahnpflegeprodukte und Seifen zur Verfügung. Die Handtücher waren sauber, hatten aber einen leicht säuerlichen Geruch.

Als ich mich für die Nacht ins Bett legte, fand ich das Einzige, was mich wirklich störte: Laken, die entweder mit Rotwein oder Blut befleckt waren.

Blutflecken auf dem Laken? - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Blutflecken auf dem Laken? - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Anfang des Jahres hatte ich in Malaysias berühmtem Spukhotel Blutflecken auf meinem Laken gefunden, was zwar unangenehm war, aber hatte immerhin noch einigermaßen zur Marke passte.

Diesmal konnte ich die Rezeption nicht anrufen und war bereits in meinem Schlafanzug, also beschloss ich, einfach auszuschlafen. Bis tief in die Nacht hinein hörte ich Geräusche von der belebten Straße unten und aus anderen Zimmern des Hotels. Als ich einen Mitarbeiter nach den fleckigen Laken fragte, sagte er mir, ich solle das Team während meines Aufenthalts informieren: „Unser Team würde sich freuen, Ihnen dabei helfen zu können."

Das Hotel hatte auch einige Vorteile: Die Fenster konnten geöffnet werden, sodass ich morgens frische Luft und Sonnenlicht in mein Zimmer bekam.

Balkon im Doppelzimmer. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Balkon im Doppelzimmer. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Von meinen Fenstern aus hatte ich einen Blick auf die wunderschöne traditionelle Architektur der benachbarten Geschäftshäuser.

Blick vom Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Blick vom Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Die Lage war das Beste an dem Hotel: Es befand sich im Herzen von Chinatown, was bedeutete, dass viele Touristenattraktionen, vom Maxwell Food Center bis zum ältesten Tempel Singapurs, gleich um die Ecke lagen. Ein Gast, der im November in diesem Hotel übernachtete, sagte, die Lage des Hotels sei "zu gut" und das einzig Positive gewesen.

Nach meinem Aufenthalt nahm ich erneut Kontakt mit dem Hotel auf, um zu erfahren, ob es sich zu den Problemen, die ich erlebt hatte, äußern würde. Ein Vertreter des Hotels sagte mir, dass der Betrieb erst im Juli aufgenommen worden sei. "Wir sind uns dieser Bewertungen bewusst", teilte mir ein Vertreter des Hotels in einer E-Mail mit. "Wir werden uns bemühen, uns zu verbessern."

Was nehme ich also mit über das am schlechtesten bewerteten Hotel in Singapur? Ich bin nicht ins Hotel Calmo Chinatown gegangen, um nach Problemen zu suchen, aber ich habe sie gefunden.

Der Autorin im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider
Der Autorin im Hotel Calmo Chinatown. - Copyright: Marielle Descalsota/Insider

Die Vorteile: Die Lage ist unschlagbar, es gab kein Ungeziefer, und es war relativ sauber.

Die Schattenseiten: Die fleckigen Laken, die Matratze auf dem Boden, die begrenzten Annehmlichkeiten.

Meine Meinung: Es ist nicht das schlechteste Hotel, in dem ich je übernachtet habe. Aber ich empfehle nicht, hier zu übernachten. Außerdem ist es überteuert. Wenn ihr ein günstiges Hotel in Singapur sucht, würde ich das „Hotel 81 Premier Star“ ausprobieren. Auch das hat einen schlechten Ruf hat, aber war harmlos, als ich dort im April dort übernachtete.

Dieser Artikel wurde von Zoe Brunner aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.