Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.753,37
    -182,25 (-0,65%)
     
  • Dow Jones 30

    34.646,23
    +624,19 (+1,83%)
     
  • BTC-EUR

    50.412,85
    -538,36 (-1,06%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.445,61
    +6,72 (+0,47%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.374,36
    +120,30 (+0,79%)
     
  • S&P 500

    4.579,27
    +66,23 (+1,47%)
     

Händler sehen deutlich gestiegene Wartezeiten für Neuwagenkäufer

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Wartezeit auf einen Neuwagen ist nach Branchenangaben deutlich gestiegen. "Je nach Fabrikat und Modell hat sich die Lieferzeit bei einem Großteil auf drei bis sechs Monate eingependelt", sagte Marcus Weller, Marktexperte beim Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe, der Deutschen Presse-Agentur. Bei manchen Premiummodellen müssten Kunden inzwischen sogar neun Monate bis ein Jahr lang warten, bis sie den Wagen in Empfang nehmen können.

Hintergrund sind vor allem die Lieferengpässe bei wichtigen Bauteilen, darunter Halbleiter. Hersteller drosseln deshalb die Produktion. Stefan Reindl, Leiter des Geislinger Instituts für Automobilwirtschaft sagte voraus: "Die Problematik langer Lieferzeiten könnte sich im Herbst 2021 bis weit ins Frühjahr 2022 verschärfen." Die Folge: Rabatte auf den Listenpreis werden seltener, auch Gebrauchtwagenpreise ziehen an.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.