Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 31 Minuten

Griechenland und Italien unterzeichnen AWZ-Abkommen

ATHEN (dpa-AFX) - Nach jahrelangen Verhandlungen wollen Griechenland und Italien am Dienstag ein Abkommen über die Festlegung ihrer Ausschließlichen Wirtschaftszone (AWZ) im Mittelmeer schließen. Wie das griechische Außenministerium am Dienstag mitteilte, werden die Außenminister der beiden EU-Mittelmeerstaaten, Nikos Dendias und Luigi Di Maio, das Abkommen unterzeichnen.

Das Abkommen gilt als eine Reaktion der beiden Länder auf eine ähnliche Zusammenarbeit zwischen der Türkei und Libyen. Ankara hatte vergangenes Jahr in einem Abkommen mit Tripolis Griechenland jedes Recht auf eine Ausschließliche Wirtschaftszone (AWZ) südlich von Kreta und anderer griechischer Inseln abgesprochen. Die EU-Staaten hatten deshalb einen rechtlichen Rahmen für Sanktionen gegen die Türkei geschaffen.

Di Maio schrieb am Dienstag bei Facebook, dass sein Auftrag in Griechenland auch zum Ziel habe, den Tourismus wieder voran zu bringen. "Wir wissen sehr genau, dass diese wirtschaftliche Krise offensiv angepackt werden muss", so Di Maio.

Athen bemüht sich auch um ein weiteres AWZ-Abkommen mit Ägypten und Albanien.