Deutsche Märkte öffnen in 2 Stunden 47 Minuten

Grenzkontrollen zu Frankreich sind passé

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Keine Grenzkontrollen mehr zu Frankreich: Seit Mitternacht können Menschen aus Frankreich wieder ohne besonderen Grund in Deutschland einreisen. Damit endete eine dreimonatige Zeit von Grenzkontrollen, die in der Corona-Krise eingeführt wurden. Im Saarland erfolgten sie im vergangenen Monat noch stichprobenartig. In den beiden Monaten davor - also vom 16. März bis zum 16. Mai - hatte es dagegen systematische Kontrollen an der Grenze zu Frankreich, und auch zu Luxemburg, an überwachten Übergängen gegeben.

Etliche, vor allem kleine Übergänge waren in dieser Zeit gesperrt gewesen. Mit den Grenzkontrollen sollte die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden. Einreisen durfte nur, wer einen triftigen Grund nachweisen konnte. Die Kontrollen bei der Einreise aus Luxemburg waren bereits am 16. Mai komplett weggefallen.

Auch an der deutschen Grenze zu anderen Nachbarländern wurden die Grenzkontrollen in der Nacht zum Montag beendet. Auch viele andere EU-Staaten wollten am Montag noch bestehende Einreisebeschränkungen aufheben.