Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 15 Minuten
  • DAX

    17.068,43
    0,00 (0,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.766,54
    +6,26 (+0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    38.563,80
    -64,19 (-0,17%)
     
  • Gold

    2.039,30
    -0,50 (-0,02%)
     
  • EUR/USD

    1,0814
    +0,0002 (+0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    47.744,03
    -156,49 (-0,33%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    78,27
    +0,09 (+0,12%)
     
  • MDAX

    25.769,62
    +11,31 (+0,04%)
     
  • TecDAX

    3.359,43
    -1,45 (-0,04%)
     
  • SDAX

    13.720,17
    0,00 (0,00%)
     
  • Nikkei 225

    38.262,16
    -101,45 (-0,26%)
     
  • FTSE 100

    7.688,25
    -30,96 (-0,40%)
     
  • CAC 40

    7.804,64
    +9,42 (+0,12%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.630,78
    -144,87 (-0,92%)
     

Größtes Kreuzfahrtschiff der Welt bricht zu erster Kreuzfahrt auf

WASHINGTON/MIAMI (dpa-AFX) -Wasserfall und Eislaufbahn an Bord: Das größte Kreuzfahrtschiff der Welt ist am Samstagabend (Ortszeit) aus dem Hafen der US-Metropole Miami zu seiner ersten Kreuzfahrt ausgelaufen. Die Icon of the Seas hat 20 Decks und ist 365 Meter lang. Das Schiff kann bei voller Auslastung 7600 Gäste und 2350 Besatzungsmitglieder befördern. Die erste Kreuzfahrt führt das Schiff der US-amerikanischen Reederei Royal Caribbean International in die Karibik. Die Icon of the Seas wurde von der Werft Meyer Turku in Turku gefertigt und wird mit Flüssigerdgas betrieben.

Weltfußballer Lionel Messi und seine Teamkollegen von Inter Miami haben das Schiff am Dienstag offiziell getauft. Die Reederei bewirbt es als "größten Wasserpark auf See", "sieben Pools für jede Stimmung" und einem eigenen Bereich, genannt Nachbarschaft, für Familien. Umweltorganisationen kritisieren das Megaschiff. "Wenn man wirklich an Nachhaltigkeit und nicht an seinen Gewinn denken würde, würde man kein Kreuzfahrtschiff mit einer Kapazität von fast 10 000 Menschen bauen", zitierte die "New York Times" Marcie Keever von der Organisation Friends of the Earth.