Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.808,70
    +1,40 (+0,08%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.642,46
    +521,35 (+2,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,41
    +2,65 (+2,51%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Geywitz: Sämtliche Hemmnisse im Bereich des Windes ausräumen

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) erwartet von dem neuen Gesetzespaket der Bundesregierung zur Stärkung der Windkraft an Land einen raschen Ausbau der erneuerbaren Energien. Diese Bundesregierung habe versucht, "sämtliche Hemmnisse im Bereich des Windes auszuräumen", sagte Geywitz am Mittwoch in Berlin. Das Bundeskabinett hatte zuvor Gesetzesentwürfe für das Wind-an-Land- und für das Bundesnaturschutzgesetz auf den Weg gebracht. "Wir werden nicht nur die Ziele definieren (.), sondern wir werden auch bei der Nichterreichung dieser Ziele eine Rechtsfolge anknüpfen", sagte Geywitz. Die SPD-Politikerin nannte eine dann vorgesehene allgemeine Privilegierung von Windrädern. Die Regierung berücksichtige mit ihrem Vorhaben zudem die Planungshoheit vor Ort, so die Bauministerin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.