Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 8 Minute
  • DAX

    15.450,42
    -136,94 (-0,88%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.142,64
    -40,27 (-0,96%)
     
  • Dow Jones 30

    35.157,34
    -137,42 (-0,39%)
     
  • Gold

    1.770,10
    +1,80 (+0,10%)
     
  • EUR/USD

    1,1608
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    53.336,01
    +450,85 (+0,85%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.447,19
    -4,44 (-0,31%)
     
  • Öl (Brent)

    83,15
    +0,87 (+1,06%)
     
  • MDAX

    34.286,88
    -71,53 (-0,21%)
     
  • TecDAX

    3.711,18
    -15,06 (-0,40%)
     
  • SDAX

    16.620,70
    -2,23 (-0,01%)
     
  • Nikkei 225

    29.025,46
    +474,56 (+1,66%)
     
  • FTSE 100

    7.186,30
    -47,73 (-0,66%)
     
  • CAC 40

    6.661,27
    -66,25 (-0,98%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.911,11
    +13,77 (+0,09%)
     

Gesundheitsgefahr: Zehn neue Produktrückrufe

·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 4 Min.

Neue Produktrückrufe für Lebensmittel und Bedarfsgegenstände: Unter anderem muss Müller verschiedene Kinderspielzeuge zurückrufen, bei Edeka und Netto sind Desserts betroffen, TEDI ruft Schmuck zurück.

Aktuell gelten zehn Rückrufe für Lebensmittel und Bedarfsgegenstände. (Bilder: Getty Images/Montage: Yahoo)
Aktuell gelten zehn Rückrufe für Lebensmittel und Bedarfsgegenstände. (Bilder: Getty Images/Montage: Yahoo)

Verschluckbare Kleinteile waren bereits Mitte September der Grund, warum Kuschelspielzeuge für Kinder zurückgerufen werden mussten. Nun gibt es ähnliche Fälle bei Spielzeug, das bei Müller verkauft wurde.

Auf ihrer Internetseite warnt die Kaufhauskette vor der weiteren Nutzung der Eigenmarken-Artikel Toy Place Block Truck Bus und den Toy Place Block Truck Mini Cars, weil Erstickungsgefahr durch Kleinteile besteht. Die Spielzeuge sind mit folgenden EAN-Codes gekennzeichnet: 2200246387394 und 2200257836058.

Produktwarnung.eu meldet den Rückruf unter anderem auf Twitter:

Neue Produktwarnungen für Kinderspielzeug, Nudeln und Kompott

Verbraucheranfragen zu dem Rückruf beantwortet der Müller-Kundenservice unter der Rufnummer 0731 – 725 57 000 oder per E-Mail an info@müller.de.

Erneuter Rückruf für Spaghetti

Auch für Spaghetti gab es Mitte September bereits einen Rückruf. Betroffen war eine Charge Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.02.2023. In den Nudeln wurden Spuren von Ergotalkaloiden (Stoffwechselprodukte sogenannter Mutterkornpilze) festgestellt, die zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen wie Übelkeit, Bauchschmerzen, Muskelkontraktionen, Kopfschmerzen, Herz-Kreislaufprobleme (z. B. Bluthochdruck) und Störungen des Zentralnervensystems (ZNS) führen können.

Nach Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti  werden nun auch diese Spaghetti des Herstellers Alb-Gold zurückgerufen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Nach Alnatura Dinkel-Vollkorn-Spaghetti werden nun auch diese Spaghetti des Herstellers Alb-Gold zurückgerufen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Das gleiche Problem wurde nun bei folgenden zwei Chargen Spaghetti des Herstellers Alb-Gold festgestellt: BESTE LANDQUALITÄT Bio Dinkelvollkorn Spaghetti 500 g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.02.2023 und BESTE LANDQUALITÄT Bio Dinkelvollkorn Spaghetti 500 g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 26.02.2023.

Verschiedene Sorten Rote Grütze

Wegen enthaltenen Rückständen des Pflanzenschutz- und Begasungsmittels Ethylenoxid in Roter Grütze gelten derzeit mehrere Rückrufe bei großen Lebensmittelketten wie Edeka, Rewe und Netto. Betroffen sind GUT&GÜNSTIG Rote Grütze und GUT&GÜNSTIG Kirsch Grütze mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis 26.11.2021 von Edeka, Beste Ernte Rote Grütze mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis 05.11.2021 und Beste Ernte Kirsch Grütze mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten bis 19.11.2021 von Netto sowie Kühne Rote Grütze 375 g Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.05.2022 und der Endcodierung ME26. Letzteres Produkt wurde bundesweit unter anderem bei Rewe und Edeka verkauft.

Neben vier weiteren Sorten ist auch diese Rote Grütze von Kühne von einem Rückruf betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Neben vier weiteren Sorten ist auch diese Rote Grütze von Kühne von einem Rückruf betroffen. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Glassplitter in Brotaufstrich

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnt derzeit vor dem Verzehr des Bio-Brotaufstrichs Gebrannte Mandel Aufstrich 250g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.06.2022 und der Artikel-Nummer 31115. Wie der Hersteller Eisblümerl Naturkost mitteilt, könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich an der oberen Innenseite des Glases Risse bilden, so dass Glassplitter entstehen, die in das Produkt gelangen könnten.

Dieser Mandelaufstrich kann Glassplitter enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieser Mandelaufstrich kann Glassplitter enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Aufgrund des Gesundheitsrisikos rät der Hersteller dringend vom Verzehr ab.

Rückfragen beantwortet Eisblümerl telefonisch Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr unter der Rufnummer 02593-9280 333 oder per E-Mail an recall@davert.de.

Listerien in geräuchertem Fleisch

Eine weitere Warnung des Bundesamtes gilt für den Verzehr von Suho Meso Zarebnica, geräuchertes Roastbeef ohne Knoblauch mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 03.11.2021. Grund: Das Fleisch ist mit den krankmachenden Keimen Listeria monocytogenes kontaminiert.

Eine Charge dieses Roastbeefs ist mit Listeria monocytogenes kontaminiert. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Eine Charge dieses Roastbeefs ist mit Listeria monocytogenes kontaminiert. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird deshalb dringend abgeraten!

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen können ernste Krankheitsverläufe auftreten.

Cadmium in Schmuck von Tedi

Die Handelskette Tedi rät von der Verwendung verschiedener Armbänder ab, die im Zeitraum vom 18.02.2021 bis 03.09.2021 in ihren Filialen verkauft wurden. In Produkttests sei festgestellt worden, dass die Schmuckstücke erhöhte Cadmiumwerte aufwiesen.

Betroffen sind die Produkte Armbänder 3 Stück Blätter gold/silber mit den Artikelnummern 35969001751000000150 und 39646001751000000150.

Dieser Schmuck enthält erhöhte Werte an Cadmium. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieser Schmuck enthält erhöhte Werte an Cadmium. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Kunden sollten den Rückruf unbedingt beachten. Cadmium kann laut Wikipedia zu Vergiftungen führen, Durchfall, Magenschmerzen und Erbrechen auslösen und unter anderem die Knochen sowie das Zentralnervensystem schädigen.

Fragen zu dem Rückruf beantwortet Tedi telefonisch unter 0231-55577-0 oder per E-Mail an info@tedi.com.

Alle hier genannten Produkte können in den Einkaufsstätten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.

VIDEO: So teuer war Strom noch nie!

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.