Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 10 Minuten
  • DAX

    18.785,87
    +81,45 (+0,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.073,94
    +1,49 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    40.003,59
    +134,19 (+0,34%)
     
  • Gold

    2.420,70
    +3,30 (+0,14%)
     
  • EUR/USD

    1,0860
    -0,0012 (-0,11%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.592,38
    -103,54 (-0,17%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.365,96
    +11,55 (+0,85%)
     
  • Öl (Brent)

    79,54
    -0,52 (-0,65%)
     
  • MDAX

    27.555,56
    +114,33 (+0,42%)
     
  • TecDAX

    3.459,27
    +28,06 (+0,82%)
     
  • SDAX

    15.220,48
    +57,66 (+0,38%)
     
  • Nikkei 225

    39.069,68
    +282,30 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    8.427,49
    +7,23 (+0,09%)
     
  • CAC 40

    8.211,62
    +44,12 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.685,97
    -12,33 (-0,07%)
     

Geopolitische Stabilität, inklusives Wachstum und Energiesicherheit im Mittelpunkt des Sondertreffens des Weltwirtschaftsforums in Riad

Seine Exzellenz Faisal Alibrahim, saudischer Minister für Wirtschaft und Planung, begrüßt globale Führer in Riad zum Weltwirtschaftsforums Sondertreffen zur globalen Zusammenarbeit, zum Wachstum und zur Energie für Entwicklung. (Photo: AETOSWire)
Seine Exzellenz Faisal Alibrahim, saudischer Minister für Wirtschaft und Planung, begrüßt globale Führer in Riad zum Weltwirtschaftsforums Sondertreffen zur globalen Zusammenarbeit, zum Wachstum und zur Energie für Entwicklung. (Photo: AETOSWire)

Riad, Saudi-Arabien, April 29, 2024--(BUSINESS WIRE)--In Riad treffen sich derzeit internationale Entscheider aus Politik und Wirtschaft zum Sondertreffen des Weltwirtschaftsforums zu Gesprächen über globale Zusammenarbeit, Wachstum und Energie. Ziel ist es Lösungen für die drängendsten geopolitischen, sozialen und wirtschaftlichen Probleme zu skizzieren.

In seiner Ansprache auf dem Sondertreffen sagte Seine Königliche Hoheit Prinz Abdulaziz bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Energieminister Saudi-Arabiens, dass eine gerechte und ausgewogene Energiewende nur durch die Nutzung unterschiedlicher Energiequellen zu erreichen sei. Wichtig sei hierbei die Diversifizierung globaler Energiemärkte. Der zuverlässige Zugang zu sicherer Energie sei entscheidend, um Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern eine solide wirtschaftliche Entwicklung zu ermöglichen.

In einer Sitzung zum Thema „Von Nord nach Süd, von Ost nach West: Vertrauen wiederherstellen" leitete Seine Hoheit Prinz Faisal bin Farhan Al Saud, der saudi-arabische Außenminister, eine Diskussion über die Bewältigung kritischer Herausforderungen durch Zusammenarbeit. Dabei sprach er von der Notwendigkeit, die humanitäre Krise im Gazastreifen durch „eine echte Verpflichtung zu einer Zwei-Staaten-Lösung, die einen glaubwürdigen, unumkehrbaren Weg zu einem palästinensischen Staat darstellt", zu lösen.

WERBUNG

Bei dem ersten WEF-Open-Forum außerhalb von Davos äußerte sich Ihre Königliche Hoheit Reema Bandar Al-Saud, die saudi-arabische Botschafterin in den USA, über das kulturelle Erwachen des Königreichs und sagte: „Was Sie gerade sehen, ist eine Wiedergeburt dieses Landes, das sich in sein kulturelles Erbe verliebt."

Zu den Fortschritt der Saudi Vision 2030 sagte Seine Exzellenz Adel Aljubeir, Staatsminister für auswärtige Angelegenheiten Saudi-Arabiens: „Wir wollen ein Land aufbauen, das diversifiziert ist, das inklusiv ist, das auf Technologie basiert, das in der Welt wettbewerbsfähig und das Teil des globalen Handelssystems ist."

Zu Beginn des ersten Tages des Sondertreffens sagte der saudi-arabische Finanzminister, Seine Exzellenz Mohammed Aljadaan, dass Länder für ihre langfristige Planung agil sein müssten, um wirtschaftlichen Herausforderungen flexibel begegnen zu können.

Seine Exzellenz Abdullah Alswaha, der saudi-arabische Minister für Kommunikation und Informationstechnologie, erörterte den Zusammenhang zwischen künstlicher Intelligenz und Wirtschaftswachstum: „Wir befinden uns nicht an einem beliebigen Wendepunkt, sondern an einem Wendepunkt in der Geschichte der Menschheit", während er gleichzeitig hervorhob, wie Saudi-Arabien die Verbreitung von KI in verschiedenen Sektoren vorantreibt.

Seine Exzellenz Ahmed Al-Khateeb, der saudi-arabische Tourismusminister, sagte: „Innerhalb von nur fünf Jahren hat sich der Tourismussektor Saudi-Arabiens fast verdoppelt, von 35 Milliarden auf 66 Milliarden US-Dollar. Und wir streben an in diesem Jahr 80 Milliarden US-Dollar zu erreichen."

Bei der Begrüßung der Delegierten zu der zweitägigen Veranstaltung hieß Seine Exzellenz Faisal Alibrahim, Saudi-Arabiens Minister für Wirtschaft und Planung, internationale Entscheider aus Politik und Wirtschaft auf der „globalen Wachstumsplattform" willkommen, die Saudi-Arabien im Rahmen der Saudi Vision 2030 geworden ist, und betonte die Bedeutung des Aufbaus einer inklusiveren globalen Wirtschaft, „in der jede Nation die Chance hat, unabhängig von ihrer Wirtschaftskraft oder ihrem Status zu gedeihen".

*Source: AETOSWire

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20240428536547/de/

Contacts

Wooud Alquaied
walquaied@mep.gov.sa