Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 6 Stunden 4 Minuten
  • Nikkei 225

    38.272,33
    +720,17 (+1,92%)
     
  • Dow Jones 30

    38.503,69
    +263,71 (+0,69%)
     
  • Bitcoin EUR

    62.322,00
    -249,06 (-0,40%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.433,81
    +19,05 (+1,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.696,64
    +245,33 (+1,59%)
     
  • S&P 500

    5.070,55
    +59,95 (+1,20%)
     

Geld sparen: In diesen Städten lohnt sich der Wechsel des Stromanbieters besonders

Im vergangenen Jahr stiegen die Strompreise auf ein Rekordhoch – jetzt sinken sie wieder. - Copyright: Getty Images
Im vergangenen Jahr stiegen die Strompreise auf ein Rekordhoch – jetzt sinken sie wieder. - Copyright: Getty Images

Die Energiekrise hat die Verbraucher in Deutschland schwer getroffen. Doch die Lage am Weltmarkt entspannt sich teilweise. Das führt dazu, dass die Beschaffungskosten für die Energieversorger wieder sinken. Dadurch drängen inzwischen auch vermehrt Alternativversorger auf den Strommarkt und werben aktiv um Kunden.

Das freut die Verbraucher: Sie profitieren von besseren Konditionen und können durch einen Wechsel des Stromanbieters bis zu 36,5 Prozent der Stromkosten sparen. Das zeigt eine Auswertung von Check24.

Das Vergleichsportal hat in 100 deutschen Städten die Grund- und Alternativversorger verglichen und gezeigt, wo sich ein Wechsel besonders lohnen würde.

Größtes Sparpotential in Fürth und Moers

"In der Energiekrise mussten Verbraucherinnen und Verbraucher so viel für Strom bezahlen wie nie zuvor", sagt Steffen Suttner, Geschäftsführer Energie bei Check24. "Nun sinken vor allem bei alternativen Versorgern die Preise wieder. Im Vergleich zur Grundversorgung lässt sich so mehr als ein Drittel sparen."

Wer allein in Fürth lebt und einen Stromverbrauch von 1500 Kilowattstunden hat, hat das größte Sparpotential. In der Grundversorgung liegen die jährlichen Stromkosten bei 750 Euro. Der günstigste Alternativversorger würde hingegen im ersten Jahr nur 474 Euro kosten. Eine Ersparnis von 36,8 Prozent, beziehungsweise 276 Euro.

WERBUNG

Für Familien bietet Moers hingegen das größte Sparpotential. 2392 Euro zahlt eine vierköpfige Familie mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden in der Grundversorgung. Der Alternativversorger kostet jedoch 30 Prozent weniger, nämlich 1674 Euro.

"Neukundentarife der alternativen Anbieter sind wieder wesentlich günstiger als die Tarife der lokalen Grundversorgung", sagt Suttner. "Seit September 2022 haben sich die günstigsten Stromtarife bei Check24 im Preis halbiert."

tlf