Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.729,52
    +55,88 (+0,36%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.143,52
    +10,85 (+0,26%)
     
  • Dow Jones 30

    34.266,79
    -126,96 (-0,37%)
     
  • Gold

    1.855,00
    -10,90 (-0,58%)
     
  • EUR/USD

    1,2127
    +0,0004 (+0,04%)
     
  • BTC-EUR

    33.253,19
    -2,08 (-0,01%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.004,73
    -5,87 (-0,58%)
     
  • Öl (Brent)

    72,07
    +1,19 (+1,68%)
     
  • MDAX

    34.134,02
    -42,60 (-0,12%)
     
  • TecDAX

    3.503,14
    -5,26 (-0,15%)
     
  • SDAX

    16.344,82
    -48,94 (-0,30%)
     
  • Nikkei 225

    29.441,30
    +279,50 (+0,96%)
     
  • FTSE 100

    7.172,48
    +25,80 (+0,36%)
     
  • CAC 40

    6.639,52
    +23,17 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.077,79
    -96,36 (-0,68%)
     

'Freedom-ID': Litauen führt Grünen Pass in digitaler Form ein

·Lesedauer: 1 Min.

VILNIUS (dpa-AFX) - Litauen hat am Montag einen Grünen Pass für Corona-Geimpfte, Getestete und Genesene in digitaler Form eingeführt. Mit dem auf Mobiltelefonen verfügbaren QR-Code sollen spezielle Erleichterungen gewährt werden. Unter strengen Vorgaben dürfen mit dem auf Englisch als "Freedom-ID" bezeichneten Zertifikat dann etwa wieder Veranstaltungen und Gastronomie auch in Innenräumen besucht werden. Der Grüne Pass des baltischen EU-Landes soll später in das EU-weit geplante Zertifikat für Mobilität und Zutritt zu Geschäften und Veranstaltungen integriert werden können.

Nach Einschätzung des Wirtschaftsministeriums in Vilnius könnten Anfang Juni bereits fast 1,5 Millionen Menschen die "Freedom-ID" ohne Test erhalten. In Litauen mit seinen knapp 3 Millionen Einwohnern wurden seit Beginn der Pandemie über 271 000 Corona-Fälle erfasst, etwas weniger als 4200 Menschen starben an dem Virus.