Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.813,03
    +29,26 (+0,23%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.448,31
    -6,55 (-0,19%)
     
  • Dow Jones 30

    31.097,26
    +321,83 (+1,05%)
     
  • Gold

    1.812,90
    +5,60 (+0,31%)
     
  • EUR/USD

    1,0426
    -0,0057 (-0,54%)
     
  • BTC-EUR

    18.271,84
    -390,85 (-2,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    420,84
    +0,70 (+0,17%)
     
  • Öl (Brent)

    108,46
    +2,70 (+2,55%)
     
  • MDAX

    25.837,25
    +13,80 (+0,05%)
     
  • TecDAX

    2.894,52
    +8,90 (+0,31%)
     
  • SDAX

    11.930,60
    +49,41 (+0,42%)
     
  • Nikkei 225

    25.935,62
    -457,42 (-1,73%)
     
  • FTSE 100

    7.168,65
    -0,63 (-0,01%)
     
  • CAC 40

    5.931,06
    +8,20 (+0,14%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.127,84
    +99,11 (+0,90%)
     

Frankreich: Industrie produziert erneut weniger

PARIS (dpa-AFX) - Die französische Industrie hat im April überraschend erneut weniger hergestellt. Gegenüber dem Vormonat fiel die Gesamtproduktion um 0,1 Prozent, wie das Statistikamt Insee am Freitag in Paris mitteilte. Es ist der dritte Rückgang in Folge. Analysten hatten hingegen im Schnitt einen Anstieg um 0,2 Prozent erwartet. Im Jahresvergleich fiel die Produktion um 0,3 Prozent. Hier war eine Stagnation erwartet worden.

Die Warenherstellung im verarbeitenden Gewerbe ging im Monatsvergleich um 0,4 Prozent zurück. Hier war der Rückgang stärker als erwartet. Die Industrie in Frankreich wird durch Lieferkettenstörungen und steigende Energiepreise belastet.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.