Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    12.645,75
    +102,69 (+0,82%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.198,86
    +27,45 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    28.335,57
    -28,09 (-0,10%)
     
  • Gold

    1.903,40
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,1868
    +0,0042 (+0,36%)
     
  • BTC-EUR

    11.057,25
    +185,52 (+1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    260,05
    -1,40 (-0,54%)
     
  • Öl (Brent)

    39,78
    -0,86 (-2,12%)
     
  • MDAX

    27.279,59
    +90,42 (+0,33%)
     
  • TecDAX

    3.028,89
    -23,22 (-0,76%)
     
  • SDAX

    12.372,64
    -5,62 (-0,05%)
     
  • Nikkei 225

    23.516,59
    +42,32 (+0,18%)
     
  • FTSE 100

    5.860,28
    +74,63 (+1,29%)
     
  • CAC 40

    4.909,64
    +58,26 (+1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.548,28
    +42,28 (+0,37%)
     

Flug nach Nirgendwo in Rekordzeit ausgebucht

Sandra Alter
·Freiberufliche Journalistin
·Lesedauer: 3 Min.

Neue Geschäftsidee: Die australische Fluggesellschaft Qantas bietet einen Flug nach Nirgendwo an. Die Tickets waren nach zehn Minuten ausverkauft.

ALICE SPRINGS, AUSTRALIA - MARCH 02:  A newly painted Qantas Boeing 787 Dreamliner aircraft takes part in an air to air filming shoot on March 2, 2018 in Alice Springs, Australia. The special livery honours the work of late Northern Territory artist and Anmatyerre woman, Emily Kame Kngwarreye. It is based on her 1991 painting, Yam Dreaming, signifying the importance of the yam plant as a staple food source in her home region of Utopia, 230km north-east of Alice Springs.  (Photo by James D. Morgan/Getty Images)
Die berühmte Emily, eine Boeing 787 der Fluggesellschaft Qantas, wird im Oktober einen Flug nach Nirgendwo unternehmen. (Bild: James D. Morgan/Getty Images)

Zu Zeiten von Corona stecken vor allem auch Fluggesellschaften in sehr ernsten finanziellen Schwierigkeiten. Die Not machte die Fluggesellschaft Qantas offensichtlich erfinderisch. Das australische Unternehmen machte Fluggästen ein kurioses Angebot: Einen Langstreckenflug nach Nirgendwo. Und der war nach nur zehn Minuten restlos ausverkauft.

„Das ist wahrscheinlich der am schnellsten ausverkaufte Flug in der Geschichte von Qantas“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Flug in geringer Höhe

Bei dem Angebot handelt es sich um den „Great Southers Land Flight“, einen siebenstündigen Rundflug mit der „Emily“, einem Boeing 787 Dreamliner. Die Tour startet am 10. Oktober in Sydney und soll dann in geringer Höhe über die bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes führen.

Einmal Urlaub in der Dose, bitte! Japan verschenkt Bergluft

Durch die großen Fenster des Dreamliners sollen die Passagiere dann unter anderem das Great Barrier Reef, Uluru und den Hafen von Sydney von oben bestaunen.

Natural Great Barrier Reef in Queensland. Aerial view of nature paradise with magnificent colors.. (Photo by: Gagliardi Giovanni /REDA&CO/Universal Images Group via Getty Images)
Das Great Barrier Reef in Queensland präsentiert sich aus der Luft in herrlichen Farben. (Bild: Getty Images)

In dem Großraumflugzeug finden normalerweise 200 bis 300 Passagiere Platz. Für den Flug nach Nirgendwo dürfen 134 Gäste in den Langstrecken-Flieger einsteigen.

Das will niemand sehen: Passagiere entdecken bizarre Info auf Rücklehnen-Bildschirm

Zum Schnäppchenpreis gab es die Tickets nicht. Ein Platz in der Economy-Klasse wurde für 780 australische Dollar (480 Euro) angeboten und ein Sitz in der Business-Klasse schlug mit rund 3.800 australischen Dollar (2.300 Euro) zu Buche. Trotzdem war der Flug in Rekordzeit ausverkauft. „Wir wussten, dass dieser Flug begehrt sein würde, aber wir hatten nicht erwartet, dass er in zehn Minuten gefüllt sein würde“, so Qantas.

Uluru, Northern Territory, Australia - March 29, 2016: Fluffy clouds drift over Uluru (also known as Ayers Rock) in the Australian Outback. A genuine Wonder of the Natural World (and a UNESCO World Heritage Site), it's also a sacred place to the local Anangu people.
Mit auf der Flugroute steht Uluru (Ayers Rock), ein gewaltiger Sandsteinmonolit im australischen Bundesstaat Nothern Territory. (Bild: Getty Images)

Exklusive Speisen und Entertainment

Exklusives Essen und Unterhaltung wird es während der ungewöhnlichen Flugreise auch geben. Den Gästen wird ein Menü serviert, das speziell von Starkoch Neil Perry zusammengestellt wurde. Mit an Bord soll auch ein Überraschungs-Promi-Moderator sein. Außerdem soll wahrscheinlich ein ehemaliger Kandidat von The Masked Singer Australia für musikalische Unterhaltung sorgen, wie “Mashable” berichtet.

Flug soll klimaneutral sein

„In ihrer Aufregung buchten einige unserer Kunden zweimal, was bedeutete, dass sie zwei Sitzplätze auf dem Flug hatten“, sagte ein Qantas-Sprecher dem Nachrichten-Portal. „Wir haben diese Sitze wieder zum Verkauf freigegeben, damit diejenigen, die sie verpasst haben, eine zweite Chance haben, an unseren Rundflügen im Great Southern Land teilzunehmen.“ Außerdem habe Quantas versichert, für vollen CO2-Ausgleich des Fluges zu sorgen.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind in Australien nicht nur die Landesgrenzen für Besucher aus dem Ausland geschlossen, auch Reisen zwischen den einzelnen Bundesstaaten sind größtenteils verboten. Mit dem Flug können die Gäste die Grenzen aber problemlos überwinden, es ist weder ein Reisepass noch Quarantäne nötig.

„Die Leute vermissen eindeutig das Reisen und die Erfahrung des Fliegens. Wenn es eine Nachfrage gibt, dann werden wir definitiv weitere Rundflüge anzubieten, bis die Inlandsgrenzen wieder öffnen.“